Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universität > Studium / Studienberatung > Studienangebot > Abschluss_MEd
  

Empfohlener Zeitplan Abschluss im Master of Education – Beginn des Vorbereitungsdiensts (Referendariats) in NRW

Im Studienmodell 2011 (Einschreibung ab WS 2014/15 in den Master of Education)

Studierende, die unmittelbar nach Abschluss des Master of Education mit dem Vorbereitungsdienst (umgangssprachlich: "Referendariat") beginnen wollen, sollten bei ihrer Zeitplanung Folgendes beachten:

 

I. Leistungserbringung

Die Masterarbeit hat eine Begutachtungsfrist von sechs Wochen. Dies gilt auch für andere Modulprüfungen. In jeder Studiengangsvariante müssen daher alle erforderlichen Leistungen rechtzeitig erbracht worden sein.

a) Masterarbeit

  • Abgabe der Masterarbeit spätestens: Mitte Januar / Mitte Juli
  • Vorliegen der Gutachten spätestens: Anfang März / Anfang September

b) Prüfungsleistungen und Studienleistungen

Mit Einhaltung der hier genannten Fristen kann das Erreichen des kommenden Vorbereitungsdienstes sichergestellt werden.

  • Erbringung der letzten Prüfungsleistung: ca. Mitte Januar / Mitte Juli.
  • Verbuchung der letzten Prüfungsleistung spätestens: Mitte März / Mitte September
  • Verbuchung der letzten Studienleistung spätestens: Mitte März / Mitte September

Hinweis: Wenn Prüfungen im letzten Wintersemester nach Mitte Januar erbracht werden, wird sich in der Regel der Vorbereitungsdienst zum Zusatztermin 1.Mai nicht realisieren lassen.

 

II. Zeugnisantrag

Den Studierenden wird empfohlen, rechtzeitig Kontakt mit den Prüfungsämtern und den Erst- und Zweitgutachtern der Masterarbeit aufzunehmen.

Die Studierenden erhalten den Zeugnisantrag in der Ba/Ma-Prüfungsverwaltung: dort den Menüpunkt „Zeugnisantrag“ auswählen und das Formular für alle Fächer durchlaufen.

Fünf Prüfungsämter (Lehramt Grundschule und Lehramt Grundschule mit Integrierte Sonderpädagogik) bzw. vier Prüfungsämter (andere Lehramtstypen) sind an der Abschlusserstellung beteiligt.

Die Anträge auf Zeugniserstellung werden bei den einzelnen Fächern abgegeben. Im Unterschied zum Bachelor können die Zeugnisanträge in den einzelnen Prüfungsämtern eingereicht werden, wenn das jeweilige Fach abgeschlossen ist. Dazu müssen alle Leistungen im Transcript stehen.

 

Es ist jeweils ein Antrag abzugeben für

  • die jeweils studierten Fächern, also Bildungswissenschaften und drei Fächer (Lehramt Grundschule und Lehramt Grundschule mit Integrierte Sonderpädagogik) bzw. zwei Fächer (andere Lehramtstypen)
  • für das Fach Deutsch als Zweitsprache (in der BiSEd)
  • für das Praxissemester (in der BiSEd)

 

Das Prüfungsamt der BiSEd, das das Praxissemester abschließt, erstellt auch die Zeugnisdokumente im Master of Education.

 

III. Zeugniserstellung in der BiSEd

Die Abschlüsse der Studiengangsvarianten (Fächer / Lernbereiche) müssen von den Prüfungsämtern an die BiSEd gemeldet werden bis: Mitte März / Mitte September.

Die Bearbeitungszeit der Abschlussdokumente (Zeugnis, Urkunde, Transcript, Diploma Supplement) in der BiSEd beträgt ca. 4 Wochen nach Vorlage der vollständigen Unterlagen. Zu den Unterlagen gehören:

  • Kopie des Bachelorzeugnisses (durch Studierende)
  • Kopie des Abiturzeugnisses (durch Studierende)
  • Die Meldung der Fach-Abschlüsse aus den jeweiligen Fach-Prüfungsämtern (erfolgt durch die Mitarbeiter/innen in den Prüfungsämtern an die BiSEd, nachdem die Zeugnisanträge in den Fächern erfolgreich bearbeitet wurden). Der Stand der Fach-Abschlüsse kann in der Ba/Ma-Prüfungsverwaltung eingesehen werden.

 

IV. Bewerbung für den Vorbereitungsdienst/ Nachreichtermine

Bewerbungstermine für den Vorbereitungsdienst  / Nachreichtermine werden auf der Seite https://www.schulministerium.nrw.de/BP/SEVON veröffentlicht.

Bei der Bewerbung zum Vorbereitungsdienst gibt es in der Regel eine Nachreichfrist der Bezirksregierungen NRW für das Masterzeugnis im M.Ed. Diese Frist wird jährlich neu festgesetzt. Wenn sich Studierende beworben haben und ihr Zeugnis noch nachreichen müssen, heißt das also: Spätestens vier Wochen vor dem Ende der Nachreichfrist für den Vorbereitungsdienst müssen die Abschlussmeldungen der Prüfungsämter bei der BiSEd vorliegen.

 

V. Beginn des Vorbereitungsdienstes ("Referendariat")

Beginn in NRW 1.November und ggf. Zusatztermin 1.Mai eines jeden Jahres.