Study Model
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > University > Studium / Studienberatung > Studienangebot > Study Model
  

Bachelor, Master und der Weg in den Beruf

Als eine der ersten Universitäten in Deutschland hat die Universität Bielefeld auf eine "Konsekutive Studienstruktur" umgestellt. Das bedeutet nichts anderes als "gestuftes Studium": Erst kommt das Bachelorstudium, später kann ein Masterstudium angeschlossen werden. Dies kann, muss aber nicht direkt im Anschluss an den Bachelor erfolgen. Studierende können auch schon nach dem Bachelorabschluss, dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, berufstätig werden - dann allerdings nicht als Lehrerin oder Lehrer in einer Schule (hierzu ist immer der Abschluss eines Master of Education die Voraussetzung). Die spätere Rückkehr in ein Masterprogramm steht den Bachelorabsolventinnen und -absolventen offen. Auch der Weg zur Promotion ist flexibel: Neben dem Weg über Bachelor und Master besteht auch die Möglichkeit, nach dem Bachelorabschluss eine Promotion zu beginnen. Dieses Studienmodell garantiert eine zeitgemäße Flexibilität der Ausbildung.

 

Bild Abfolge Bachelor Master Beruf

 

Das Studium an der Universität Bielefeld fördert das aktive Studieren über Fächer- und Ländergrenzen hinweg. Es folgt dem Gedanken, dass Studierende fachliche Kenntnisse, wissenschaftliche Fähigkeiten und Methodenkompetenz am besten durch eigenständiges Fragen und die selbständige Prüfung unterschiedlicher Positionen entwickeln können. Die Lehrenden unterstützen die Studierenden und erhalten selbst Angebote zur Weiterqualifikation. 

Ziel des Bachelorstudiums ist ein akademischer Abschluss, mit dem Absolventinnen und Absolventen am Arbeitsmarkt in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern erfolgreich agieren können. Zur Stärkung des persönlichen Profils gibt es bei bestimmten Studiengangstypen einen Individuellen Ergänzungsbereich. Diesen können Studierende nach ihren eigenen Interessen und Studienzielen gestalten. Den individuellen Profilen der Studierenden trägt auch die nahezu unbegrenzte Kombinierbarkeit von Kern- und Nebenfächern Rechnung. Lediglich Regelungen zum Lehramtsstudium und fachliche Begründungen schränken diese Wahlfreiheit an einigen Stellen ein. Das Bachelorstudium wird mit einem "Bachelor of Arts (B.A.)" oder einem "Bachelor of Science (B.Sc.)" abgeschlossen.

Die Masterstudiengänge an der Universität Bielefeld stellen je nach Typ des Angebots eine (teils interdisziplinäre) fachliche Erweiterung oder Spezialisierung des vorhergehenden Bachelorstudiums dar. Diese Studiengänge werden mit einem "Master of Arts (M.A.)" oder "Master of Science (M.Sc.)" abgeschlossen.

Studierende, die Lehrerin oder Lehrer werden möchten, wählen je nach gewünschtem Lehramt den entsprechenden schulformspezifischen Studiengangstyp im Bachelor (Abschluss: "Bachelor of Arts" oder  "Bachelor of Science"), an den sich dann ein "Master of Education (M.Ed.)" für das gewünschte Lehramt anschließen muss.

Die Fakultät für Rechtswissenschaft bietet darüber hinaus einen Studiengang an, der nicht auf die neue Studienstruktur umgestellt ist. Hier kann weiterhin als Abschluss u.a. eine 1. juristische Prüfung ("Staatsexamen") erworben werden. 

Die Promotion stellt eine, in der Regel auf den Master folgende, weitere wissenschaftliche Qualifizierung dar. Dabei wird ein Thema im Rahmen einer Doktorarbeit intensiv bearbeitet. Als Abschluss wird ein Doktortitel verliehen.