Studierendenbefragung
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universität > Überblick > Organisation > Verwaltung > Department I - Planning and Controlling > Studierendenbefragung
  

Datenschutz

Allgemein:

Die Universität Bielefeld nimmt den Datenschutz sehr ernst. Die Befragung der Studierenden erfolgt unter strengster Einhaltung des Datenschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen (DSG NRW). Alle erhobenen Daten werden anonymisiert, nur zu Zwecken des Projektes gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig.
+Wer verwendet die Mail-Adressen der Studierenden?

Im Dezernat I wurden mit Hilfe einer Software Zugangslinks erstellt. Die Einladung und Erinnerung zur Teilnahme an der Studierendenbefragung werden Ihnen vom BIS (Bielefelder Informationssystem) zugesandt. Von einem Mitarbeiter des BIS wurde die Zuordnung des Zugangslinks zu Ihrer E-Mailadresse vorgenommen. Die MitarbeiterInnen, die mit der Durchführung und Auswertung der Befragung befasst sind, wissen zu keiner Zeit, welche Person welchen Code erhalten hat. Das BIS hat keinen Zugriff auf Antworten aus der Befragung, so dass die Umfrage vollständig anonym ist.

+Wie wird der Datenschutz auch bei der Verlosung gewährleistet?

Am Ende des Online-Fragebogens werden Sie nach Ihrem Interesse an der angekündigten Verlosung gefragt. Wenn Sie Interesse bekunden, wird der Code einem "Lostopf" zugeführt und wird bei der Ziehung berücksichtigt. Die Gewinnercodes werden an das BIS übermittelt. Das BIS übernimmt wieder die Zuordnung zu den Adressen. Zu keinem Zeitpunkt sind Mail-Adressen und Antworten auf einem Rechner oder in einem System vorhanden. Die Verlosung der Gewinne erfolgt nach Ende des Befragungszeitraums zufallsgeneriert durch eine Software. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und müssen sich innerhalb von drei Wochen im Dezernat II, bei der Datenschutzbeauftragten der Universität (Ines Meyer) melden. Ansonsten werden in einem neuen gesicherten Verfahren neue Gewinner ermittelt.

+Warum werden personenbezogene Daten erhoben und wie werden sie geschützt?

Um die Heterogenität der Studierenden entsprechend berücksichtigen zu können, werden in der Studierendenbefragung neben den Bewertungen und Einschätzungen der Studierenden zu verschiedenen Aspekten der Studienbedingungen auch studienbezogene Angaben (z.B. Abschluss, Studiengang, Fachsemester) und personenbezogene Daten (z.B. Alter, Geschlecht, Kinder, Bildungshintergrund, Erwerbstätigkeit) erfasst. Mit Hilfe dieser Angaben können Aussagen zu bestimmten Personengruppen formuliert und besondere Unterstützungsbedarfe spezifischer Studierendengruppen abgeleitet werden. Die Befragung ist anonym, die Sicherheit der Angaben zur Person ist gewährleistet. Es werden keine Auswertungen und Berichte erstellt, die Rückschlüsse auf einzelne Personen erlauben. Kleine Studiengänge oder kleine Gruppen werden nicht gesondert dargestellt.

+Was passiert mit den Antworten aus der Befragung?

Die Antworten werden auf zentralen Servern der Universität Bielefeld gespeichert und im Dezernat I (Planung und Controlling) statistisch ausgewertet. Auf dieser Grundlage werden ein universitätsweiter Gesamtbericht sowie - bei ausreichender Fallzahl - anonymisierte fachbezogene Ergebnisberichte für die Fakultäten und Studiengänge angefertigt. Bei geringem Rücklauf und in kleinen Studiengängen wird in den Ergebnisberichten auf Analysen und Auswertungen in Untergruppen (z.B. nach Geschlecht) verzichtet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die hochschulinterne Qualitätsentwicklung sowie für die Beantwortung hiermit in Zusammenhang stehender wissenschaftlicher Fragestellungen verwendet.

+Welche Daten von mir befinden sich wann wo?

Schritt 1 - Im Dezernat I werden über das Programm "Unipark" Links zu jedem Fragebogen generiert.

Schritt 2 - Die generierten Links werden an das BIS weitergeleitet.

Schritt 3 - Über das BIS wird jedem Studierenden mit Abschlussziel Bachelor, Master oder Staatsexamen einen Link zugeschickt.

Schritt 4 - Die ausgefüllten Fragebögen werden im Dezernat I in einem gesicherten Ordner abgelegt.

Schritt 5 - Die Frage nach der Teilnahme an der Verlosung wird separat betrachtet. Möchte der/die Studierende an der Verlosung teilnehmen, wird der Befragungslink dem "Lostopf" hinzugefügt.

Schritt 6 - Aus allen Links im Lostopf werden drei zufällig ausgewählt.

Schritt 7 - Die Links der Gewinner/innen werden an das BIS gesendet.

Schritt 8 - Das BIS-Team ordnet den "Gewinnerlinks" die entsprechenden Mail-Adressen zu und sendet eine Gewinnbenachrichtigung.

Schritt 9 - Die Gewinne können von den Gewinnern im Dezernat II bei der Datenschutzbeauftragten (Ines Meyer) entgegen genommen werden.

Durch dieses Verfahren sind ausgefüllte Fragebögen zu keiner Zeit auf E-Mailadressen oder Personen zuordbar.