Studierendenbefragung
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universität > Überblick > Organisation > Verwaltung > Dezernat I > Studierendenbefragung
  

Befragung zur Verbesserung der Studienbedingungen

Studierendenbefragung im WS 2015/16

-- Die Studierendenbefragung ist beendet.
Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen.
Die Preise wurden verlost und die GewinnerInnen bereits informiert. --

 

Fokus

In der Studierendenbefragung geht es um wesentliche Aspekte des Studiums sowie um studiumsbezogene Service- und Beratungseinrichtungen der Universität Bielefeld. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt stellt zudem die Abschlussarbeit als potentieller Faktor für studentische Studienzeitverzögerungen dar. Dabei  haben Sie die Möglichkeit, auch eigene Aspekte und Anregungen einzubringen. Die Befragung dient der weiteren Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre.

Bitte achten Sie auf Ihren Email-Posteingang zu Beginn des WS. Ihnen wird ein Link zur Teilnahme zugesendet. Helfen Sie mit, Qualität von Studium und Lehre zu verbessern!

 

Hintergrund der Befragung

Die Universität Bielefeld legt, in ihrer Tradtion als Reformuniversität, größten Wert auf die kontinuierliche Verbesserung der Studienbedingungen. Ein Instrument zur Verbesserung ist die Analyse der bestehenden Bedingungen.
Die Befragung soll die Einschätzung der Studierenden zu Studienbedingungen, Studienorganisation und Studierbarkeit erfassen.

  • Wie werden Lehrangebot und -methode bewertet?
  • Können Studienziele zufriedenstellend erreicht werden?
  • Sind Begleit- und Unterstützungsangebote bekannt und werden sie genutzt?

 

Maßnahmen

Aus den Ergebnissen werden anschließend Maßnahmen abgeleitet, die zur Verbesserung des Studiums beitragen. An der Entwicklung der Maßnahmen sind die jeweiligen Fakultäten, Einrichtungen sowie Vertreter und Vertreterinnen der Studierenden beteiligt.

Aktuelles

Erste Ergebnisse der Befragung vom WS 2014/15 wurden beim Treffen der Fachschaften mit dem Rektor vorgestellt (18.06.2015)

Präsentation hier