OSL
 
 
Background picture
Background picture
Uni from A-Z
Universität Bielefeld > University > Overview > Organization > Administration > OSL > OSL
  

HIS-Untersuchung der Organisation von Studium und Lehre


Das Rektorat hat im Herbst 2009 die Firma HIS Hochschul-Informations-System beauftragt, eine Bestandsaufnahme der derzeitigen Organisationsstrukturen und Geschäftsprozesse im Bereich der Organisation von Studium und Lehre in den Fakultäten sowie in den beteiligten zentralen Bereichen der Universität Bielefeld durchzuführen, um die jeweiligen Anforderungen, die unterschiedlichen Vorgehensweisen und die bestehenden Unterstützungsbedarfe besser kennen zu lernen. Ausgehend von dieser Ist-Analyse sollten dann Vorschläge gemacht werden, wie die Universität im Aufgabenfeld der Studien- und Prüfungsorganisation so aufgestellt werden kann, dass sie im Interesse von Studierenden und Lehrenden hervorragende Bedingungen für Studium und Lehre bieten kann.

Das Projekt gliederte sich in folgende Phasen:

1. Auftakt (November/Dezember 2009): u.a. Informationsveranstaltung für die Fakultäten und die betroffenen zentralen Bereiche, Auftaktsitzungen von Projektteam und Steuerungsgruppe

2. Überblicksanalyse (Dezember 2009 und Januar 2010): leitfadengestützte Gespräche in den Fakultäten und betroffenen zentralen Bereichen

3. Vertiefte Analyse der Organisation von Studium und Lehre (Februar bis April 2010): Die Vorgehensweise wurde im Anschluss an die Überblicksanalyse festgelegt.

4. Erarbeitung einer Soll-Konzeption für die Organisation von Studium und Lehre (Mai bis Juli 2010)

Für die Universität fungierte bis September 2010 Herr Roth als Projektleiter dieser Untersuchung. Zukünftig steht Ihnen Herr Doht (Tel. 67347) gerne bei Fragen zur Verfügung.

Nähere Informationen zum Projekt können der Projektpräsentation vom 25.11.2009 entnommen werden (nur innerhalb des Netzes der Universität Bielefeld verfügbar).

 

Stand des Projekts und nächste Schritte

I. Überblicksanalyse

Nach der Informationsveranstaltung für die Fakultäten und betroffenen zentralen Bereiche (25.11.2009) wurde den Fakultäten und zentralen Bereichen eine Aufgabenmatrix sowie der Gesprächsleitfaden für Überblicksgespräche mit HIS zugeschickt. Die Gespräche mit den zentralen Bereichen fanden am 14. und 15.12.2009 statt, die Gespräche mit den Fakultäten im Januar 2010. Aufgabenmatrizen und Überblicksgespräche wurden durch HIS ausgewertet, die Ergebnisse wurden in Projektteam und Steuerungsgruppe erörtert und dienten der Steuerungsgruppe als Grundlage zur Entscheidung über das weitere Vorgehen in der vertieften Analyse. Informationen zur Überblicksanalyse und zu deren Ergebnissen finden Sie hier: ErgebnisseÜberblicksanalyse.

II. Vertiefte Analyse

Im Rahmen der vertieften Analyse wurden sechs Fakultäten eingehender betrachtet:

Fakultät für Biologie
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Fakultät für Mathematik
Technische Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

In diesen Fakultäten wurden die Prozesse (1) der Planung des semesterbezogenen Lehrangebots bis zur Veröffentlichung im eKVV und (2) der Abstimmung und Anpassung der Lehrveranstaltungsplanung bis zum Veranstaltungsbeginn genauer untersucht. Hierzu sind folgende Schritte durchgeführt worden:

1. Vertiefende Interviews mit ausgewählten Funktionsträgern jeder Fakultät: Ziel dieser Interviews war die Vorbereitung der Prozessanalysen durch genauere Betrachtung bestimmter Schlüsselfunktionen der Lehrveranstaltungsplanung und -organisation. Diese Interviews sind Ende März/Anfang April durchgeführt worden.

2. Nutzerforen: Diese dienten dem Erheben der Zufriedenheit, der Anforderungen, Wünsche und Verbesserungsideen der Nutzer. Vorgesehen waren pro Fakultät je ein Nutzerforum mit Lehrenden sowie eines mit Studierenden. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgte in Abstimmung mit den Fakultäten.

3. Workshops zur Prozesserhebung: Ziel der Workshops war es, die oben genannten Prozesse in jeder Fakultät zu erheben und genauere Informationen über Schnittstellen, IT-Einsatz, bestehende Probleme etc. zu sammeln. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgte ausgehend von den Ergebnissen der Überblicksanalyse und in Abstimmung mit den Fakultäten.

Weitere Informationen zum Ablauf der vertieften Analyse finden Sie hier: PräsentationVertiefteAnalyse

III. Vorstellung der Ergebnisse

Am Donnerstag, den 7.10.2010 wurden das Vorgehen und die wesentlichen Ergebnisse der HIS-Untersuchung von 14.00 bis 16.00 Uhr in H 16 allen interessierten Universitätsmigliedern präsentiert. Die Präsentation ist hier abrufbar: Präsentation Ergebnisse 

Den abschließenden und ausführlichen Ergebnisbericht finden Sie hier: Ergebnisbericht