Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Vaterschaft in der Moderne

Termin: 19. - 21. April 2007

Leitung: Ursula Müller (Bielefeld) und Mechthild Oechsle (Bielefeld)

Die Ziele des Workshops - einen interdisziplinären Austausch über aktuelle Entwicklungstendenzen von Vaterschaft zu organisieren sowie disziplinübergreifende Forschungsfragen zu identifizieren - stellten sich als anregend und fruchtbar für den Tagungsverlauf heraus. Die Analyse des widersprüchlichen Zusammenhangs von kulturellen Repräsentationen und den sozialen Praxen von Vaterschaft war eine wichtige thematische Klammer für alle beteiligten Disziplinen ebenso wie die Frage nach der Diversität von Vaterschaft im Zusammenhang mit sozialen Milieus, Ethnizität, Alter und in verschiedenen nationalen Kontexten. Die damit zusammenhängenden methodologischen Probleme wurden in den verschiedenen Beiträgen und Panelkommentaren intensiv diskutiert. Das komplexe Zusammenspiel von strukturellen Rahmenbedingungen und Agency war ein zweiter thematischer Fokus und hat neue Forschungsperspektiven auch für den internationalen Vergleich aufgezeigt. Der interdisziplinäre Dialog wurde durch disziplinübergreifende Konzepte und Forschungsperspektiven v.a. aus der Genderforschung und den Kulturwissenschaften angeregt und befördert.



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > ZiF-Arbeitsgemeinschaften-Liste > Übersicht der ZiF: Arbeitsgemeinschaften 2007 >