Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Ausrichtung in der Kommunikation: Ansätze zu einer neuen Kommunikationstheorie

Termin: 19. – 21. Juli 2012

Leitung: Ipke Wachsmuth (Bielefeld), Jan de Ruiter (Bielefeld)

Wie gelingt es Menschen in Gesprächen, sich wechselseitig so auszurichten, dass die Kommunikation weitgehend ohne Missverständnisse und Störungen gelingt? Dieser Frage, für die bislang keine gängige Kommunikationstheorie umfassende Erklärungen liefern kann, widmet sich seit 2006 der Bielefelder Sonderforschungsbereich (SFB) 'Ausrichtung in der Kommunikation' (Alignment in Communication). Diese Ausrichtung läuft in vielen Fällen 'automatisch' und unbewusst ab. Deutlich wird dies etwa, wenn zwei Dialogpartner sich im Lauf des Gesprächs im Sprachrhythmus angleichen und sich so müheloser verstehen.
Zur Halbzeit des auf zwölf Jahre angelegten Forschungsprogramms stellte die Tagung die bisherigen Erkenntnisse einem internationalen, interdisziplinären Expertenkreis zur Diskussion und Kritik. Die Organisatoren konnten dazu neben den WissenschaftlerInnen des SFB gut 40 TeilnehmerInnen aus 13 europäischen und außereuropäischen Ländern begrüßen (Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Polen, Portugal, Schottland, Schweden, Schweiz, Ungarn, USA, Kanada, Korea). Disziplinen wie Informatik, Linguistik, Psychologie, Neurowissenschaft, Humanethologie und Robotik waren vertreten. In 13 Präsentationen und zwei Panels wurden die folgenden zentralen Fragen diskutiert:

Am Ende der Tagung herrschte Einigkeit, dass noch weitere Forschung nötig ist, um die Vielzahl der beobachtbaren Phänomene zu erklären und auch konkrete Vorlagen für künstliche kommunikationsfähige Systeme zu liefern, dass es jedoch gelungen ist, eine Diskussion zwischen den aktuellen Strömungen in der Kommunikationsforschung in Gang zu setzen, um Ansätze zu einer neuen Kommunikationstheorie zu entwickeln. Im Nachgang zur Tagung wird dazu ein Band mit ausgewählten wissenschaftlichen Beiträgen vorbereitet.

Tagungsbeiträge

Ipke Wachsmuth Towards a new theory of communication
Michael Spivey Synchrony during conversation
Julia Hirschberg Prosodic dimensions of entrainment in dialogue
Petra Wagner Interaction phonology-towards a temporal co-ordination of alignment
Martin Pickering, Simon Garrod An integrated theory of language production and comprehension
Jan de Ruiter Communication and intention
Susan Brennan The role of common ground in alignment
Dale Barr Using the voice to put a name to a face: a case study in perspective-free pragmatics
Sven Wachsmuth, Hannes Rieser "The hand is no banana" - developing a robot's grounding capabilities
Holly Brannigan Alignment: automatic or strategic?
Pia Knoeferle From linguistic to communicative alignment
David Traum What are the requirements for a process model of dialogue
Stefan Kopp From intra- to interpersonal alignment

Panel How do evolutionary mechanisms constrain a theory of communication

Chaminade, Karl Grammer, Horst M. Müller, Byoung-Tak Zhang

Panel What can we learn about communication through artificial systems?

Elisabeth André, Gordon Cheng, Ana Paiva, Catherine Pelachaud, Helge Ritter

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Jens Allwood (Göteborg, SWE), Elisabeth André (Augsburg, GER), Jolanta Bachan (Posen, POL), Dale Barr (Glasgow, GBR), Janet B. Bavelas (Victoria, CAN), Lucas Bietti (Essen, GER), Holly Branigan (Edinburgh, GBR), Susan Brennan (Stony Brook, USA), Thierry Chaminade (Marseille, FRA), Gordon Cheng (München, GER), Jens Edlund (Stockholm, SWE), Christian Freksa (Bremen, GER), Susan Duncan (Chicago, USA), Simon C. Garrod (Glasgow, GBR), Karl Grammer (Wien, AUT), Patrick G.T. Healey (London, GBR), Julia Hirschberg (New York, USA), Maciej Karpinski (Posen, POL), Ruth Kempson (London, GBR), Günther Knoblich (Budapest, HUN), Pia Knoeferle (Bielefeld, GER), Stefan Kopp (Bielefeld, GER), Anna Kuhlen (Berlin, GER), Staffan Larsson (Göteborg, SWE), Claudia Maienborn (Tübingen, GER), Horst M. Müller (Bielefeld, GER), Ana Paiva (Porto, POR), Catherine Pelachaud (Paris, FRA), Martin Pickering (Edinburgh, GBR), Hannes Rieser (Bielefeld, GER), Helge Ritter (Bielefeld, GER), Natalie Sebanz (Budapest, HUN), Michael J. Spivey (Merced, USA), David Traum (Playa Vista, USA), Astrid von der Pütten (Duisburg, GER), Constanze Vorwerg (Bern, SUI), Sven Wachsmuth (Bielefeld, GER), Petra Wagner (Bielefeld, GER), Byoung-Tak Zhang (Seoul, KOR)



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > AG > ZiF-Arbeitsgemeinschaften 2012 >