Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Kollektive Bewegung in biologischen Systemen: von Daten zu Modellen

Datum: 5. - 9. November

Leitung: Andreas Deutsch (Dresden), Guy Théraulaz (Toulouse) und Tamas Vicsek (Budapest)

Kollektive Bewegung beschreibt ein zentrales emergentes Phänomen, das selbstorganisierende biologische Systeme - bestehend aus vielen sich bewegenden, interagierenden Teilen - zeigen. Ziel des Workshops war es, Experten in dem rasch wachsenden Forschungsgebiet zu versammeln. Hauptthemen des Workshops waren die Vorstellung experimenteller Daten und Methoden zur Datenanalyse sowie Charakterisierung universeller Eigenschaften von kollektiver Bewegung mit Hilfe mathematischer Modelle und Analyse. Die über 70 Workshopteilnehmer (Mathematiker, Physiker, Informatiker und Biologen) kamen u.a. aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweden, Ungarn und den Vereinigten Staaten. Der Workshop war wichtiger Bestandteil in einem Zyklus von Workshops zur kollektiven Bewegung, die auf großes Interesse stießen und in der Zukunft fortgesetzt werden.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Zsuzsa Ákos (Budapest, HUN), Mark Alber (Notre Dame, USA), Markus Bär (Berlin, GER), Aparna Baskaran (Waltham, USA), Sepideh Bazazi (Toulouse, FRA), Christopher Bock (München, GER), Arianna Bottinelli (Uppsala, SWE), Daniel Schardosim Calovi (Toulouse, FRA), Hugues Chaté (Gif-sur-Yvette, FRA), Amanda Chicoli (College Park, USA), András Czirók (Kansas City, USA), Gila Dinter (Hamburg, GER), Nazim Fatés (Villers-les-Nancy, FRA), Simon Garnier (Newark, USA), Jacques Gautrais (Toulouse, FRA), José Halloy (Paris, FRA), Carl-Philipp Heisenberg (Klosterneuburg, AUT), Charlotte K. Hemelrijk (Groningen, NED), James Herbert-Read (Uppsala, SWE), Robert Hinz (Madrid, ESP), Asja Jelic (Rom, ITA), Ugo Lopez (Toulouse, FRA), Andrew J. King (Swansea, GBR), Markus Knappitsch (Münster, GER), Marc van Kreveld (Utrecht, NED), Richard Mann (Uppsala, SWE), Stan Marée (Norwich, GBR), Hans Meinhardt (Tübingen, GER), Stefania Melillo (Rom, ITA), Mehdi Moussaïd (Berlin, GER), Mate Nagy (Oxford, GBR), Sandrine Ngo (Gif-sur-Yvette, FRA), Alfonso Pérez-Escudero (Madrid, ESP), Andrea Perna (Uppsala, SWE), Nicolas Perony (Zürich, SUI), Fernando Peruani (Nizza, FRA), Benjamin Pettit (Oxford, GBR), Len Pismen (Haifa, ISR), Oliver Pohl (Berlin, GER), Gonzalo G. de Polavieja (Madrid, ESP), Angel-Carlos Román (Madrid, ESP), Tim Otto Roth (Oppenau, GER), Sudipta Saha (Dresden, GER), Michael Smutny (Klosterneuburg, AUT), Jörn Starruß (Dresden, GER), Angela Stevens (Münster, GER), Daniel Strömbom (Uppsala, SWE), Christina Surulescu (Kaiserslautern, GER), Julien Tailleur (Paris, FRA), Florian Thüroff (München, GER), Stefan Thurner (Wien, AUT), Sylvain Toulet (Toulouse, FRA), Kolbjørn Tunstrøm (Princeton, USA), Julián Vicente-Page (Madrid, ESP), Nikolaos Vlassopoulos (Athen, GRE), Anja Voss-Böhme (Dresden, GER), Christoph A. Weber (München, GER), Sebastian Weitz (Dresden, GER), Rik Wensink (Orsay, FRA), Sven Willner (Leipzig, GER), Carina Wollnik (Göttingen, GER), Jamie A. Wood (York, GBR), Anna Zafeiris (Budapest, HUN), Daniel P. Zitterbart (Erlangen, GER)



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > AG > ZiF-Arbeitsgemeinschaften 2012 >