ZiF-Arbeitsgemeinschaft

IXIII Brunel - Bielefeld Workshop on Random Matrix Theory

Termin: 14. - 16. Dezember 2017
Leitung: Gernot Akemann (Bielefeld, GER), Igor Krasovsky (London, GBR), Dmitry Savin (London, GBR), Igor Smolyarenko (London, GBR)

Vom 14.-16. Dezember 2017 fand der dreizehnte Brunel-Bielefeld-Workshop über Zufallsmatrizen und deren Anwendungen am ZiF statt. Die rund sechzig Teilnehmer stammten aus elf Ländern des inner- und außereuropäischen Auslandes. Ihre Forschungsinteressen umspannten die reine und angewandte Mathematik sowie mathematische und theoretische Physik, mit vielfältigen Anwendungen von der Zahlentheorie und der statistischen Mechanik bis hin zur Telekommunikation und Medizin. Den Auftakt bildete die Poster-Präsentation mit siebzehn Beiträgen und anschließendem Empfang am Donnerstagnachmittag. Die lebhafte Diskussion auf zwei Ebenen des ZiF ließ so manchen das wartende Buffet vergessen. Den ganzen Freitag und Samstag wurden insgesamt fünfzehn Fachvorträge im Plenarsaal des ZiF gehalten. Die folgenden Themen setzten die Akzente des diesjährigen Treffens. Es wurden mathematische Fragen der Universalität diskutiert im Zusammenhang mit sogenannten determinantalen Punktprozessen. Diese verhalten sich wie physikalisch geladene Punktteilchen in ein oder zwei Dimensionen, bei bestimmter Temperatur. Die Fluktuationen von Wachstumsprozessen in Abhängigkeit von deren Randbedingungen wurden mathematisch untersucht und mit bekannten Vorhersagen aus der Theorie der Zufallsmatrizen verglichen. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten zufällige Graphen und komplexe Netzwerke, die mit Beispielen aus Wikipedia illustriert wurden. Solche Graphen können durch eine Matrix charakterisiert werden, die angibt, ob zwei Knoten verbunden sind oder nicht, und gegebenenfalls in welche Richtung. Die quantitative Analyse solcher Matrizen mit relativ wenig Einträgen oder Verbindungen sowie einige klassische Modelle aus der statistischen Mechanik rundeten das Programm ab.

Den Abschluss bildete am Samstagabend ein Besuch auf dem weihnachtlichen Alten Markt beim Glühwein.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Giusi Alfano (Turin, ITA), Johannes Alt (Klosterneuburg, AUT), Jens Bolte (Egham, GBR), Alexander Bufetov (Marseille, FRA), Sungsoo Byun (Seoul, KOR), Christophe Charlier (Stockholm, SWE), Tomasz Checinski (Bielefeld, GER), Gennadiy Chistyakov (Bielefeld, GER), Tom Claeys (Louvain-la-Neuve, BEL), Fabio Deelan Cunden (Dublin, IRL), Carl P. Dettmann (Bristol, GBR), Antoine Doeraene (Louvain-la-Neuve, BEL), Mark Falvay (Bristol, GBR), Patrik Ferrari (Bonn, GER), Klaus Frahm (Toulouse, FRA), Elba Garcia-Failde (Bonn, GER), Vadim Gorin (Cambridge, USA), Friedrich Götze (Bielefeld, GER), Aurélien Grabsch (Orsay, FRA), Thomas Guhr (Duisburg, GER), Jonas Jalowy (Bielefeld, GER), Lakshmi S Bhargavi Jonnadula (Bristol, GBR), Christopher Joyner (London, GBR), Mario Kieburg (Bielefeld, GER), Holger Kösters (Rostock, GER), Reimer Kühn (London, GBR), Arno Kuijlaars (Leuven, BEL), Bertrand Lacroix-A-Chez-Toine (Orsay, FRA), Pierre Le Doussal (Paris, FRA), Alex Little (Bristol, GBR), Asad I Lodhia (Ann Arbor, USA), Mylène Maïda (Villeneuve dAscq, FRA), Anna Maltsev (London, GBR), Theo-Harris Maroudas (London, GBR), Francesco Mezzadri (Bristol, GBR), Adam Mielke (Bielefeld, GER), Leslie Diëgo Molag (Leuven, BEL), Sebastian Müller (Bristol, GBR), Izaak Neri (Dresden, GER), Thorsten Neuschel (Louvain-la-Neuve, BEL), Iván Parra (Bielefeld, GER), Mihail Poplavskyi (London, GBR), Martin Richter (Nizza, FRA), Roman Riser (Holon, ISR), Holger Sambale (Bielefeld, GER), Grégory Schehr (Orsay, FRA), Mira Shamis (London, GBR), Arthur Sinulis (Bielefeld, GER), Uzy Smilansky (Rehovot, ISR), Nina Snaith (Bristol, GBR), Wojciech Tarnowski (Krakau, POL), Christophe Texier (Orsay, FRA), Martin Venker (Bochum, GER), Hans Arwed Weidenmüller (Heidelberg, GER), Brian Winn (Loughborough, GBR), Tim Robert Würfel (Bielefeld, GER)

Tagungsprogramm
download

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de