ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Plakat

Dynamiken von Ehre und Schande in der westlichen Geschichte



Termin: 14. - 16. Juni 2018
Leitung: Richard Landes (Ramat Gan, ISR), Jörg Wettlaufer (Göttingen, GER)

Zu diesem Workshop traf sich eine Gruppe von 25 WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Disziplinen am ZiF in Bielefeld. Mit einem Fokus auf historischen Studien wurden auch anthropologische, evolutionäre und psychoanalytische Aspekte des Themas diskutiert und Möglichkeiten für eine Kulturgeschichte von Ehre und Scham in der westlichen Welt ausgelotet. Wichtige Ergebnisse der Tagung waren eine kritische Reflektion teleologischer Entwicklungsmodelle und die Einsicht in die Notwendigkeit einer anthropologischen und transkulturellen Perspektive zum adäquaten Verständnis der mit Ehre und Schande verbundenen Dynamiken. Die Gruppe plant, weiter zu diesem Thema zusammenzuarbeiten.

Tagungsprogramm
download
Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Matthias Buschmeier (Bielefeld, GER), Saskia Fischer (Bielefeld, GER), Ute Frevert (Berlin, GER), Kerby Goff (University Park, USA), Kenneth S. Greenberg (Boston, USA), Adrian Haret (Wien, AUT), Nancy Hartevelt Kobrin (Tel Aviv, ISR), Jan Frode Hatlen (Dragvoll, NOR), Jamina Vesta Jugo (Göttingen, GER), Satu Lidman (Turku, FIN), David Nash (Oxford, GBR), Konrad Otto (Göttingen, GER), Anna Parkinson (Evanston, USA), Ulrike Pastoor (Schloß Holte-Stukenbrock, GER), Doyle Quiggle (Magdeburg, GER), Lisa Sancho (Dijon, FRA), Meinolf Schumacher (Bielefeld, GER), Bénédicte Sère (Nanterre, FRA), Daniel Lord Smail (Cambridge, USA), Catalin Taranu (Bukarest, ROM), Florian Zeilinger (St. Barbara, AUT)

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de