ZiF-Arbeitsgemeinschaft

The Proletarian Moment : Interdisziplinäre Ansätze, vergleichende Perspektiven

Termin: 17. - 18. August 2018
Leitung: Sabine Hake (Austin, USA), Benjamin Kohlmann (Freiburg i.Br., GER)

Die Tagung widmet sich aus interdisziplinärer und transnationaler Perspektive der Blütezeit proletarischer Literatur, Kunst und Kultur zwischen der russischen Oktoberrevolution und dem Ende des zweiten Weltkriegs. Die Konferenz hat dabei Pioniercharakter: Ihr Hauptziel ist es, ein bislang kaum beachtetes Korpus literarischer Texte und kultureller Artefakte sichtbar zu machen und es so einer systematischen wissenschaftlichen Erschließung zu öffnen. Die vielgestaltigen kulturellen Formen und Praktiken des proletarian moment machen dabei eine Zugangsweise erforderlich, die wissenschaftliche Einzeldisziplinen miteinander in Dialog setzt und zugleich nationale Kontexte in vergleichender Absicht überschreitet. So untersuchen die Tagungsteilnehmer zum einen aus interdisziplinärer Perspektive Artefakte, die sich in den Dienst der (bereits erfolgten oder noch erwarteten) proletarischen Revolution stellten. Dabei reichen die untersuchten Materialien von politischen Traktaten, Romanen und Lyrik über populäre Lieder und neuartige Aufführungspraktiken im Theater bis hin zu bildender Kunst, Fotografie und Film. Zum anderen gehen die Konferenzteilnehmer der Frage nach, wie diese neuen kulturellen Formen und Praktiken über Nationalgrenzen hinweg zirkuliert wurden und welche Anpassungs- und Umformungsprozesse die geographische Ausdehnung des ursprünglich europäischen proletarian moment mit sich brachte.

Tagungsprogramm
download

Organisatorische Fragen beantwortet Trixi Valentin im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2769
Fax: +49 521 106-152769
E-Mail: trixi.valentin@uni-bielefeld.de