Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Kunst am ZiF

Unaufmerksamkeitsblindheit

Vernissage: 10. Juli, 18.00 Uhr

Ausstellung: 10. Juli - 25. Oktober 2013

Künstlerin: Nicole Schuck (Berlin), Beat Brogle (Berlin, Basel)

Unaufmerksamkeitsblindheit,
ZiF-Artist in Residence: Nicole Schuck und Beat Brogle

Beat Brogle und Nicole Schuck (bildende Künstler aus Berlin und Basel) befassen sich während Ihres mehrmonatigen Gaststipendiatenaufenthaltes am ZiF mit Sehen/Wahrnehmen/Aufmerksamkeit in Kunst und Wissenschaft. Die drei Felder bilden die Grundlage künstlerischer Praxis. Mittels visueller Realisation von Fragestellungen, Überlegungen und Prozessen schaffen Künstler bewusst einen erweiterten Raum der Aufmerksamkeit. Sie nutzen die Begriffe "Aufmerksamkeit" und "Sehen" in ihrer künstlerischen Arbeit selbstverständlich und intuitiv. Im Moment der Reflexion darüber eröffnet sich ein theoretisches Feld. Die beiden Künstler interessiert das Wechselspiel zwischen dem künstlerischen- und dem wissenschaftlichen Vorgehen.
Am 10.7. wird ihre Installation "Unaufmerksamkeitsblindheit" im ZiF eröffnet und kann bis zum 25.10. zu den Öffnungszeiten des ZiF's besucht werden.



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > Kunst am ZiF > 2013 >