Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 
Poster

Öffentliche Veranstaltung am ZiF - Vortrag

Die Evolution des Denkens

Termin: 10. November 2015, 18:00

Ort: Plenarsaal des ZiF

Onur Güntürkün (Bochum, GER)

Wie entsteht Denken im Gehirn? Bis vor kurzem dachte man, dass ohne die Hirnrinde von Säugetieren wie z. B. dem Menschen höhere Denkprozesse nicht möglich sind. Doch jetzt wird entdeckt, dass auch Vögel ohne Hirnrinde Denkleistungen erbringen können, die auf dem Niveau von Schimpansen liegen. So können Häher in die Zukunft planen, Krähen bauen komplexe Werkzeuge und Elstern erkennen sich selbst im Spiegel. Die neuen Erkenntnisse zeigen, dass Vögel zwar keine Hirnrinde besitzen, dass ihr Vorderhirn aber aus ähnlichem Hirngewebe besteht wie unsere Hirnrinde. Zudem finden wir ähnliche neurobiologische Mechanismen im Gehirn von Vögeln und Säugetieren. Erstaunlicherweise entstehen die meisten dieser Ähnlichkeiten aber nicht durch ein gemeinsames Erbe sondern entwickelten sich im Verlaufe der Evolution in nahezu identischer Art und Weise sowohl bei Vögeln als auch bei Säugetieren. Intelligente Gehirne sind somit mehrfach in der Evolution entsprechend sehr ähnlichen Prinzipien entstanden.



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > Vorträge, Lesungen, ... > 2015 >