Daten & Fakten

Innovationszentrum Campus Bielefeld

Der Campus Bielefeld wächst weiter: Ab 2016 errichtet die Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH an der Morgenbreede das Innovationszentrum Campus Bielefeld (ICB). Schwerpunkte des Zentrums sind die Technologiefelder Intelligente Technische Systeme und Molekular- und Nanowissenschaften, die an der Universität und der Fachhochschule stark verankert sind.

Das 30 Millionen Euro teure Projekt wird vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit 11,8 Millionen Euro gefördert. Das neue Innovationszentrum Campus Bielefeld ist als integriertes Zentrum geplant. Der vom Land NRW geförderte Bereich richtet sich an Gründerunternehmen, die sich in der Konzept-, Start- und ersten Entwicklungsphase befinden und hochschulnahe Räumlichkeiten benötigen. Der ohne Fördermittel realisierte Bereich bietet Unternehmen, die bereits am Markt tätig sind, die Chance auf ein weiteres Wachstum.

Das Innovationszentrum Campus Bielefeld entsteht auf einem 6.425 Quadratmeter großen Grundstück an der Morgenbreede, das zuvor als Parkplatz genutzt worden ist. Der Komplex besteht aus vier Gebäudeteilen mit einem zentralen Empfangsbereich und wird viergeschossig (drei Geschosse und ein Staffelgeschoss) errichtet.

Weitere Informationen:
www.icb-bielefeld.de

Fotostrecke