Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Karrierebrücken

Die BGHS fördert die berufliche Laufbahn ihrer AbsolventInnen nach Abschluss der Promotion. Jedes Jahr vergibt sie Karrierebrücken-Stipendien für die Dauer von drei bis sechs Monaten, um besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern einen zügigen Übergang in das akademische oder außerakademische Berufsleben zu ermöglichen.

Voraussetzungen

Bewerbungen werden von (ehemaligen) Mitgliedern der BGHS erbeten, die ihre Dissertation vor nicht mehr als einem Jahr verteidigt haben. Für eine Bewerbung um eine Karrierebrücke muss die Dissertation bereits eingereicht sein und mindestens ein Gutachten vorliegen. Die Verteidigung der Arbeit kann noch ausstehen. Bitte nehmen Sie im Vorfeld Kontakt zur Geschäftsstelle der BGHS auf, um sich beraten zu lassen.

Vergabekriterien

Für die Vergabe eines Karrierebrücken-Stipendiums ist die Dauer der Promotionsphase bis zur Einreichung der Dissertation (Familienzeiten werden beachtet) und die Note der Dissertation (mindestens magna cum laude) ausschlaggebend. Zudem sind die Qualität der geplanten Karriereschritte und die Stellungnahme von einer Hochschullehrerin oder einem Hochschullehrer bzw. einer Ansprechpartnerin oder einem Ansprechpartner für den außerakademischen Karriereschritt mitentscheidend.

Leistungen

Das Karrierebrücken-Stipendium kann für eine Laufzeit von drei bis sechs Monaten beantragt werden. Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach den Verwendungsrichtlinien der DFG für Graduiertenkollegs und Graduiertenschulen und variiert nach Alter und Familienstatus. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten einen Arbeitsplatz an der BGHS.

Bewerbungsfristen

  • 15. Februar für Stipendien ab April des Jahres
  • 15. Mai für Stipendien ab Juli des Jahres
  • 15. September für Stipendien ab Dezember des Jahres

Bewerbung

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Beschreibung eines geplanten Forschungsprojektes oder geplanter Schritte zur Berufsorientierung nach der Promotion (max. 4.000 Wörter)
  • Arbeits- und Zeitplan für die Übergangsphase (max. 400 Wörter)
  • tabellarischer Lebenslauf inklusive folgender Daten: Beginn der Dissertation (Zulassung zum Promotionsstudiengang Soziologie oder Geschichtswissenschaft), Abgabe der Dissertation sowie ggf. Disputationsdatum
  • Bescheinigung über den Abschluss der Promotion inklusive Abschlussnote bzw. Bescheinigung über die Abgabe der Dissertation und mindestens ein Gutachten
  • schriftliche Stellungnahme zum avisierten Karrierebrückenprojekt von einer Hochschullehrerin/einem Hochschullehrer oder einer Ansprechpartnerin/einem Ansprechpartner für den außerakademischen Karriereschritt
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache in einem PDF-Dokument per E-Mail an: bghs@uni-bielefeld.de. Die Empfehlungsschreiben können auf Wunsch separat per Mail an die Graduiertenschule geschickt werden. Nachfragen werden unter der gleichen Adresse beantwortet.


-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: