Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Shortcuts

Deutschsprachige Masterabsolventinnen haben sich an der BGHS auf die Promotion vorbereitet.
Das Shortcuts-Programm wurde erstmals im Sommersemester 2010 angeboten und lief bis zum Wintersemester 2017/18. Es bestand aus zwei Komponenten: Workshops zur Vorbereitung auf eine Promotion undStipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Informationen zu früheren Teilnehmerinnen finden Sie hier.

Promotionsvorbereitende Workshops

Das ausschließlich deutschsprachige Shortcuts-Programm besteht aus thematischen Workshops zu grundsätzlichen Fragen der Promotion(sphase) und zu wissenschaftlichen Karrieremöglichkeiten. Die Workshops helfen einerseits bei der Themenfindung und der Anfertigung eines Exposés und erläutern andererseits die Möglichkeiten eines Stipendienerwerbs. Erfahrene Trainerinnen und Trainer, Lehrende und das Personal der BGHS begleiten die Teilnehmerinnen durch die Phase der Themenfindung und Motivationsklärung, unterstützen bei der Vorbereitung eines Exposés und einer Bewerbung auf Promotionsstellen, -stipendien und -studienplätze.
Ein weiteres Element des Programms ist der regelmäßige Austausch mit anderen (angehenden) Promovierenden. Zudem haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, individuelle Fragen rund um das Thema Promotion zu stellen. Die Workshops stehen auch Absolventinnen offen, die kein Shortcuts-Stipendium erhalten.

Shortcuts-Qualifizierungsstipendien

Die Stipendien ermöglichen den Kandidatinnen, sich vier Monate der Ausarbeitung eines Exposés zur Bewerbung um Promotionsstelle, -stipendium oder -studienplatz zu widmen. Die Höhe des Stipendiums mit einer Laufzeit von vier Monaten beträgt 1.200 Euro monatlich. Dieser Betrag wird ggf. durch einen Kinderzuschlag aufgestockt.

-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: