Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

FAQs zu Start-up Scholarships

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen betreffend

Aufenthalt in Bielefeld

In der Beschreibung der Start-up Scholarships steht, dass längere Archivaufenthalte nicht vorgesehen sein sollten. Was heißt "länger"?
Sie sollten rund 80% der Laufzeit Ihres Start-up Scholarships an der BGHS verbringen. Darüber hinaus sind Forschungs- und Archivaufenthalte natürlich möglich. Die BGHS übernimmt hierfür jedoch keine Reisekosten.

Ist mit dem Start-up-Stipendium eine Aufnahme in den Promotionsstudiengang Geschichte oder Soziologie verbunden?
Nein, denn im Rahmen des Start-up Scholarships bereiten Sie sich lediglich auf die Promotionszeit vor. Sie werden aber an der Universität Bielefeld als Gast immatrikuliert.

Muss ich bereits verbindlich eine Betreuungsperson für mein Dissertationsvorhaben benennen können?
Nein.

Wie würde die Unterbringung geregelt werden?
Falls Sie Start-up Scholar der BGHS werden, unterstützen die Geschäftsstelle der BGHS und das Welcome Centre der Universität Bielefeld Sie bei allen praktischen Anliegen (Zimmer/Wohnung, Visa usw.). Bitte informieren Sie sich ggf. schon im Vorfeld über die zur Einreise nach Deutschland notwendigen Formalitäten bei der deutschen Botschaft oder einem deutschen Konsulat in Ihrem Land.

Kontakte an der Universität Bielefeld

Wie finde ich potenzielle Kontaktpersonen zur wissenschaftlichen Vernetzung an der Universität?
Wir empfehlen einen Blick auf die Forschungsfelder der BGHS zu werfen. Hier finden Sie Kontaktmöglichkeiten zu Promovierenden und Hochschullehrerinnen und -lehrern.

Was sollte ich bei der Kontaktaufnahme beachten?
Bitte informieren Sie sich im Vorfeld sorgfältig über die Lehrenden und Forschenden (z.B. auf deren Websites). Die Forschungsinteressen der kontaktierten Personen sollten dabei zu der Fragestellung Ihres Dissertationsvorhabens passen.

Sollte ich potenzielle Kontaktpersonen aus Reihen der ProfessorInnen und/oder wissenschaftlichen MitarbeiterInnen an der Universität vor oder nach meiner Bewerbung anschreiben oder nur in der Bewerbung erwähnen, um ggf. nach Beginn des Scholarships mit ihnen Kontakt aufzunehmen?
Vor Ihrer Bewerbung reicht eine Nennung der potenziellen Kontaktpersonen an der Universität Bielefeld in Ihren Bewerbungsunterlagen aus. Eine Kontaktaufnahme kann dann erfolgen, wenn Sie ein Startup Scholarship erhalten haben sollten und kann dann auch durch die Geschäftsstelle der BGHS vermittelt werden. Bitte informieren Sie sich sorgfältig über die Forschungsinteressen der Fakultätsmitglieder, bevor Sie diese in Ihrer Bewerbung nennen.

Abschluss und Sprachkenntnisse

Ich bin in einem Bachelorstudiengang eingeschrieben. Darf ich mich trotzdem bewerben?
Nein. Ein Masterabschluss ist zwingend erforderlich.

Ich habe meinen Master noch nicht abgeschlossen bzw. schreibe gerade an meiner Masterarbeit. Zum Beginn des Start-up Scholarships werde ich aber voraussichtlich meinen Abschluss haben. Kann ich mich trotzdem bewerben?
Um sich für ein Start-up Scholarship bewerben zu können, muss Ihren Unterlagen fristgerecht zur Ausschreibungsdeadline ein Masterzeugnis oder zumindest eine Bescheinigung des zuständigen Prüfungsamtes beiliegen. Letztere muss beglaubigen, dass und mit welchen Noten Sie ihr Masterstudium und ihre Masterarbeit bestanden haben. Das vollständige Zeugnis, inklusive der Note Ihrer Masterarbeit, ist in diesem Fall schnellstmöglich nachzureichen.

Ich habe meinen Master bereits vor längerer Zeit gemacht. Darf ich mich trotzdem bewerben?
Ja, wenn Sie noch nicht mit der Arbeit an Ihrer Dissertation begonnen haben.

Ich bin derzeit in einem Promotionsstudiengang eingeschrieben. Darf ich mich trotzdem bewerben?
Nein. Die Start-up Scholarships dienen MA-Absolventinnen und -Absolventen dazu, sich auf die Promotion vorzubereiten und Sie haben diese Phase dann schon hinter sich.

Ich habe meinen MA in Deutschland gemacht, darf ich mich bewerben?
Nein.

Ich habe meinen MA in einem Joint-Degree Programme an einer deutschen und einer nicht-deutschen Universität gemacht. Darf ich mich bewerben?
Ja.

Ich habe meinen BA in Deutschland, meinen MA aber im Ausland gemacht, darf ich mich bewerben?
Ja, sofern Sie keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Ich spreche kein/nur sehr gebrochen Deutsch/Englisch. Kann ich mich trotzdem bewerben? Gibt es sprachliche Tests oder Mindeststandards?
Sie sollten Deutsch oder Englisch auf einem fortgeschrittenen Niveau sprechen, damit Sie an der Universität Bielefeld wissenschaftlichen Anschluss und Austausch finden können. Die BGHS fordert aber keine Sprachzertifikate, um Ihre Deutsch- bzw. Englischkenntnisse zu überprüfen. Im Rahmen des Start-up Scholarships können die Stipendiatinnen und Stipendiaten an Deutsch- oder Englischkursen teilnehmen.

Bewerbungsunterlagen

Welche Dokumente muss ich im Rahmen meiner Bewerbung schicken?
Eine Liste der Bewerbungsunterlagen finden Sie hier. Bitte laden sie Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Portal hoch.

Wie erstellt man eine PDF-Datei?
Wir haben hier eine Anleitung online gestellt.

Was muss eine Projektskizze enthalten?
Informationen zur Erstellung einer Projektskizze finden Sie hier.

Wie ausgereift muss die Projektskizze sein? Muss eine ausführliche Bibliographie vorliegen? Zählen die bibliographischen Angaben zur maximalen Wortzahl?
Da Sie erst mit Ihrer Dissertation beginnen, gibt die Projektskizze einen knappen Überblick und enthält nur einige wesentliche Verweise auf Forschungsliteratur und Quellen. Sie darf, ohne Literaturangaben, die Anzahl von 800 Wörtern nicht überschreiten. Bei größerem Umfang wird Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt.

Wer sollte das Empfehlungsschreiben verfassen? Muss es der Betreuer/die Betreuerin der Masterarbeit sein? Können es auch mehrere Empfehlungsschreiben sein oder reicht eines?
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung nur ein Empfehlungsschreiben bei, das von einer Hochschullehrerin/einem Hochschullehrer verfasst sein sollte, der Ihre Arbeit gut kennt (z.B. Betreuerin/Betreuer der Masterarbeit).

Sollen die Empfehlungsschreiben separat geschickt werden oder können sie auch in die Bewerbungs-PDF-Datei integriert werden?
Sie können durch die Bewerbenden selbst hochgeladen werden, oder die Betreuerin/der Betreuer schickt das Schreiben direkt an die BGHS unter application-bghs@uni-bielefeld.de.

Gilt für die Empfehlungsschreiben dieselbe Deadline wie für die Bewerbungsunterlagen?
Ja. Ohne das Empfehlungsschreiben wird Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt.

Welche Angaben muss mein tabellarischer Lebenslauf enthalten?
Neben Angaben zu Ihrer schulischen und universitären Ausbildung, ggf. zu Berufstätigkeit oder Praktika, muss Ihr Lebenslauf auf jeden Fall sowohl die vollständige Adresse Ihres aktuellen Wohnsitzes und Angaben über Ihre Staatsbürgerschaft(en) als auch Ihr Geburtsdatum enthalten.

Finanzierung

Wie hoch ist der Zuschuss zum Start-up Scholarship, wenn ich ein Kind / Kinder habe?
Die Zuschüsse betragen 400 EUR für das erste und jeweils 100 EUR für jedes weitere Kind.

Wird eine Finanzierung über die vier Monate hinaus gewährt?
Das Start-up Scholarship hat eine Laufzeit von vier Monaten, eine Verlängerung ist nicht möglich.

Erhalte ich im Anschluss an das Start-up Scholarship eine Stelle oder ein Stipendium zur Finanzierung meiner Promotion durch die BGHS?
Nein. Die BGHS bietet zurzeit keine Stellen oder Stipendien zur vollen Finanzierung eines Dissertationsvorhabens an. Im Rahmen des Start-up-Programms unterstützt und berät die BGHS ihre Stipendieninhaberinnen und -inhaber jedoch intensiv bei der Suche nach finanziellen Fördermöglichkeiten. Grundsätzlich bietet die BGHS ihren Doktorandinnen und Doktoranden ein umfangreiches Programm mit Einzelmaßnahmen zur Förderung der Promotionsvorhaben. Die Maßnahmen reichen von der Kostenübernahme für Tagungs-, Archiv- und Forschungsreisen bis hin zur Vergabe von Mobilitätsstipendien.




-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: