Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Katharina Wojahn


Eine empirische Untersuchung von Pendlerinnen mit Kind

In meiner Studie liegt der Fokus auf multilokalen Haushaltsorganisationen, in denen Frauen als Mütter pendeln. Wenn Frauen mit Kind pendeln und dabei multilokal leben und arbeiten gibt es kaum Vorbilder oder Modelle, anhand derer sich diese Familien orientieren können. In einem rekonstruktiven Verfahren werden normative Orientierungen und Einstellungen ermittelt, die für Pendlerinnen handlungsrelevant sind. Damit sind Fokussierungen auf Entscheidungsprozesse sowie deren Beurteilungen von Bedeutung, aber auch die Gestaltung von Elternhandeln und die häusliche Arbeitsaufteilung. Das Erkenntnisinteresse richtet sich vor allem auf die Frage, wie mit zum Teil widersprüchlichen gesellschaftlichen Anforderungen umgegangen wird und Anerkennung in diesem Rahmen zu denken ist. Aus Sichtweise der Akteurinnen wird herausgearbeitet was aner­kennungsrelevant gemacht wird und welche Handlungen von ihnen ausgehen, um sich einen leben­digen Ort der Selbst- und Fremdanerkennung zu erschließen.




-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: