Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Nadine Lütkemeier

Social Networks als Wahlkampfmedium - Eine Inhaltsanalyse der Kampagnenkommunikation durch Twitter innerhalb des US-Präsidentschaftswahlkampfes 2012

Die Nutzung von Social Networks hat in letzter Zeit stark zugenommen und breitet sich auch im politischen Sektor immer mehr aus. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die relativ junge Netzwerkseite Twitter, die sich in den letzten Jahren rasant etablieren konnte. Im Gegensatz zu anderen Onlineservices, ermöglicht Twitter das so genannte Mikro-Blogging, d.h. die Verbreitung kurzer Nachrichten in Echtzeit. In Bezug auf politische Kommunikation bietet Twitter den Akteuren deshalb konkrete Vorteile im Vergleich zu anderen Medienformaten. Durch den Mikro-Blogging-Dienst ist es möglich in sehr kurzer Zeit und mit wenig Aufwand Anhänger mit aktuellen Botschaften und Aufrufen auf der ganzen Welt zu erreichen. Diese Art der Nachrichtenverbreitung hat sich in den letzten Jahren bereits bei den politischen Protesten im Iran und in Ägypten durchgesetzt, bei denen andere Medienformate in ihrer Berichterstattung und Informationsverbreitung stark eingeschränkt waren.

Im Rahmen meiner Dissertation möchte ich nun die Rolle von Twitter im amerikanischen Wahlkampf untersuchen. Dazu beobachte ich die durch Twitter verbreiteten Nachrichten der Präsidentschaftskandidaten im aktuellen Wahlkampf auf ihren kommunikativen Zweck und ihre strukturellen Merkmale hin durch eine qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring. Die zentrale Forschungsfrage ist dabei welche Aufgabe die durch Twitter erfolgte Kampagnenkommunikation im Rahmen des Wahlkampfes erfüllt. Darüber hinaus möchte ich herausfinden wie sich dieser Teil der Wahlkampfkommunikation von anderen Kommunikationsformen innerhalb des Wahlkampfes unterscheidet und wie dies von den potentiellen Wählern aufgenommen wird. Des Weiteren möchte ich die Kommunikationsstrukturen der verschiedenen Kandidaten untereinander vergleichen, da ich in meiner Diplomarbeit bereits feststellen konnte, dass sich der Onlinewahlkampf der demokratischen und der republikanischen Präsidentschaftskandidaten tendenziell stark unterscheidet und demnach auch Unterschiede in den durch Twitter kommunizierten Inhalten beim Parteien- bzw. Kandidatenvergleich zu erwarten sind.




-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: