Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Bielefeld Graduate School
in History and Sociology
Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Stephanie Pausch


Partnerschaften im Kontext von Beschäftigungsverhältnissen

In der Dissertation soll unter Verwendung von Daten im Linked-Employer-Employee-Design das komplexe Zusammenspiel von privater und beruflicher Sphäre innerhalb von Partnerschaften untersucht werden. Die theoretische Grundlage bildet dabei die Theorie des sozialen Tausches, nach der Beschäftigte in zwei interdependente Tauschbeziehungen eingebettet sind, zum einen mit dem Arbeitgeber, zum anderen mit Personen aus dem privaten Bereich. Die Tauschbeziehungen beeinflussen sich dabei wechselseitig und machen Aushandlungsprozesse voraussetzungsvoll, da auf Anforderungen aus zwei verschiedenen Lebensbereichen eingegangen werden muss. Durch sich teilweise widersprechende Anforderungen können dabei Konflikte entstehen. So können Beschäftigte aufgrund begrenzter Ressourcen, wie beispielweise Zeit, mit der Schwierigkeit konfrontiert sein, konkurrierenden Ansprüchen gerecht zu werden, die aus beiden Lebensbereichen an sie gestellt werden. Da in der bisherigen Forschung bezüglich der Interdependenzen von Berufs- und Privatleben nur wenige Studien existieren, die den Einfluss von Arbeitsorganisationen auf partnerschaftliche Arrangements im Blickfeld haben und dabei auf Daten basieren, die Beschäftigten- und Betriebsinformationen miteinander verknüpfen, wird die Dissertation einen Beitrag leisten, diese Forschungslücke zu schließen.




-> weitere Meldungen

InterDisciplines

Current volume InDi

Gefördert durch:

Exzellenzinitiative zur Förderung der Hochschulen
(1. Förderphase 2007-2012,
2. Förderphase 2012-2017)



Gefördert durch: