Bielefeld 2000plus
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Bielefeld 2000plus
  

AKTUELLES 

Erhebung zu Bildungsinteressen und Arbeitsmarktqualifikationen von Geflüchteten

(Projektleitung: Şenol Keser, wissenschaftlicher Mitarbeiter: Tobias Reher)

Wie viele potenzielle Studierende befinden sich unter den Geflüchteten in Bielefeld und Umgebung, welchen individuellen Bildungsweg haben sie hinter sich und welche persönlichen Vorstellungen haben sie von einer möglichen späteren Arbeitsstelle in Deutschland? Diese und weitere Fragen zum Thema Bildungsinteressen und Arbeitsmarktqualifikationen sollen geflüchtete Menschen in Bielefeld und Umgebung im Rahmen einer Online-Befragung beantworten.

Nach aktuellem Kenntnisstand scheint es nämlich zum Bildungsstand und den Bildungsinteressen Geflüchteter bis dato - auch bundesweit - keine umfassende Datenbasis zu geben. Ganz analog verhält es sich auch im Bereich des Arbeitsmarktes. Dadurch geht u.U. viel Potenzial verloren. Aus diesem Grund soll modellhaft für Bielefeld und Umgebung eine hierauf fokussierende Erhebung durchgeführt werden. Nur so können die Hochschulen und der Arbeitsmarkt in Bielefeld und Umgebung wirklich bedarfsgerecht agieren.

Da die Geflüchteten oft digitale Medien nutzen, hat sich der Arbeitskreis Interkulturelles von Bielefeld 2000plus für eine Online-Befragung entschieden. Der anonyme Fragebogen wird aktuell in den Sprachen Deutsch, Englisch, Dari/Persisch, Französisch, Arabisch und Russisch angeboten. Dieser kann mit jedem internetfähigem Gerät abgerufen werden.

Der Link zum Fragebogen lautet: http://ww3.unipark.de/uc/refsurv

Den Infoflyer zum Fragebogen können Sie gerne an geflüchtete Menschen oder Vereine, Institutionen, Behörden, Einrichtungen etc. weiterleiten.
Bei Bedarf können wir Ihnen auch Flyer in gedruckter Form zuschicken.

Der Fragebogen ist eine Initiative des Arbeitskreises Interkulturelles von Bielefeld 2000plus (Universität Bielefeld).