Graduiertenprogramm „Lehrerprofessionalisierung“

Das Biprofessional-Graduiertenprogramm „Lehrerprofessionalisierung“ ist strukturell und personell in den Arbeitsbereich Nachwuchsförderung der Bielefeld School of Education (BiSEd) unter der Leitung von Dr. Carolin Dempki eingebunden. Als themenzentrierte, interdisziplinär zusammengesetzte Gruppe von NachwuchswissenschaftlerInnen, die das Forschungsfeld „Lehrerprofessionalisierung“ definiert, bildet es den zentralen Kern des BiSEd-GraduiertenNetzwerksdem netzwerkartig organisierten und verstetigten Graduiertenangebot der BiSEd zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften.

Innerhalb des Projekts bietet das Graduiertenprogramm ein Forum für einen Maßnahme übergreifenden Austausch und fördert damit die Vernetzung sowohl innerhalb des Gesamtprojekts als auch nach außen hin. Sein primäres Ziel ist es, forschungsfördernde Strukturen zu etablieren, um die eng mit der Forschungstätigkeit in den Teilmaßnahmen verschränkte Individualpromotion bzw. Weiterqualifikation der wissenschaftlichen Projektmitarbeiter*innen zu unterstützen. Hierzu bietet das Biprofessional-Graduiertenprogramm neben individueller  Beratung und Information eine Biprofessional- Forschungswerkstatt als Peer-to-Peer-Format an. Weitere Maßnahmen erfolgen über das Graduiertenangebot des BiSEd-GraduiertenNetzwerks.

Nähere Informationen zum Arbeitsbereich Nachwuchsförderung der Bielefeld School of Education und zum BiSEd-GraduiertenNetzwerk finden Sie hier.

 

Leitung und Kontakt

Dr. Carolin Dempki, geb. Kölzer

Büro: UHG L5-123
Telefon: +49 (0)521 106-4244
carolin.dempki@uni-bielefeld.de