BIS Startseite
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > BIS Startseite
  

Raumplanung

Die in Zusammenarbeit mit Dezernat FM durchgeführte Bedarfsplanung und elektronisch unterstützte Verteilung der zentralen Seminarräume und Hörsäle



Helphier geht's zu den Raumübersichten und -belegungsplänen

HelpHilfen und FAQs zur Raumvergabe

Veränderte Situation durch BA/MA-Studiengänge

seminar

Durch die Einführung konsekutiver Studiengänge (BA/MA) an der Universität Bielefeld seit dem WS 2002/2003 ist die Studienorganisation und Lehrplanung um ein Vielfaches komplizierter und aufwändiger geworden. Es ergeben sich deutlich mehr Abstimmungs- und Überschneidungsfragen zwischen den Fakultäten, da BA/MA-Studierende in der Regel in mindestens zwei Fakultäten studieren und die Kombinationsmöglichkeiten von Studienfächern vielfältiger geworden sind.


Deshalb werden seit dem WS 2004/2005 die Fakultäten in ihrer Lehrplanung und Studienkoordination so durch das BIS unterstützt, dass ihnen eine nachfrageorientierte Veranstaltungsplanung ermöglicht wird. Dafür werden die Studierenden in einer Online-Bedarfserhebung vor jedem Semester "befragt", welche Veranstaltungen sie im kommenden Semester besuchen werden bzw. wollen. Diese Erhebung erfolgt über die statistische Auswertung der eKVV-Stundenpläne und schafft den Fakultäten eine neue Datengrundlage für ihre Lehr- und Kapazitätsplanung.

Raumplanung als eine Variable von Lehrplanung

vorlesung

Eng mit einer realistischen Lehrplanung in Zusammenhang steht die Frage nach passenden Raumressourcen für die jeweilige Veranstaltung, damit die Nachfrage der Studierenden mit dem Angebot der Fakultäten sinnvoll in Einklang gebracht werden kann. Deshalb wurde die Verteilung der Hörsäle und zentralen Seminarräume mit Hilfe des eKVV an die Lehrplanung gekoppelt.

Ein wichtiger Vorteil ist, dass der Einblick in den aktuellen Stand der Raumvergabe für alle Beteiligten ein großes Maß an Transparenz und mehr Möglichkeiten zur Selbstorganisation bietet.

Aktuelles Procedere bei der Raumvergabe

Die Seminarraum- und Hörsaalbelegungen der Fakultäten werden mit Hilfe des Raumbuchungsmoduls im eKVV erfasst. In jeder Fakultät gibt es Ansprech- partnerInnen für die Raumbuchung.

Die Raumvergabe der Hörsäle und zentralen Seminarräume der Universität Bielefeld erfolgt in mehreren Intervallen. Die genauen Termine für das kommende Semester finden Sie im Kalender der Lehrplanung.

Dabei werden in mehreren Vergaberunden Veranstaltungen gleicher Priorität gemeinsam mit Räumen versorgt. Diejenigen Veranstaltungen, die in einer der großen Vergaberunden keine Raumzuweisung erhalten haben, müssen dann "nachgesteuert" (das bedeutet, entweder zeitlich verlegt oder in der Größe angepasst) werden. Für diese Nachsteuerung steht den Fakultäten die öffentlich erreichbare "Zauberseite" im eKVV zur Verfügung, die die Anzeige freier Räume mit einer auf den Stundenplänen der Studierenden aufsetzenden Überschneidungsprüfung kombiniert (s. auch diese Hilfeseite). Ist die Phase der Nachsteuerung abgeschlossen, folgt die Runde der nächsten Raumvergabe, die alle Veranstaltungen der sich anschließenden Priorität versorgt, wiederum von einer Nachsteuerungs-Phase gefolgt.

Um die Phasen der Nachsteuerung zu vereinfachen und zu beschleunigen, ist es für die Fakultäten möglich, für Veranstaltungen die in einer der großen Vergaberunden leer ausgegangen sind, freie Räume direkt selbst zu buchen. (Lesen Sie hier mehr über die Selbstbuchung in der Raumvergabe)

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Vergabeschritte, sowie eine grundsätzliche Erklärung der aufeinander aufbauenden Elemente der hochschulweiten Raumvergabe finden Sie in unserem Wiki: Raumvergabe

Bitte nutzen Sie für Fragen diese E-Mailadresse: raumvergabe@uni-bielefeld.de
Sie wird automatisch an das Raumvergabeteam in Dezernat FM übermittelt.

Helpweitere Infos und Formulare zur Raumvergabe

HelpHilfen und FAQs zur Raumvergabe



Helphier geht's zu den Raumübersichten und -belegungsplänen