Liste einiger Server der Universität Bielefeld

Client-Server

Service


Address

Port

Brief Description

DHCP

DNS


129.70.182.19
2001:638:504:8204::19

53

DNS Resolver (Recursiv)

Ja

129.70.199.6
2001:638:504:8205::6

53

DNS Resolver (Recursiv)

Ja


Server–Server

Service


Address

Port

Brief Description

DHCP

DNS


129.70.182.7
2001:638:504:8204::7

53

DNS Server, primary
(ns1.uni-bielefeld.de)
Do not use as resolver

no


129.70.182.23
2001:638:504:8204::23

53

DNS Server, secondary
(ns2.uni-bielefeld.de)
Do not use as resolver

no


Hinweise

Als Client-Server-System wird eine Struktur bezeichnet, bei der die Ressourcen von einem zentralen Server angeboten werden. Auf die Ressourcen wird von den Arbeitsstationen (Clients, Workstations) aus zugegriffen. Der Server stellt einen Dienst zur Verfügung. Der Client bietet die Benutzeroberfläche oder die Benutzerschnittstelle der Anwendung an. Beispiele für Clients sind Firefox, Thunderbird, Outlook, Internet Explorer und Netscape. Die meisten Rechner der Universität Bielefeld werden als Client (Workstation) betrieben.


Clients (Workstations) in der Universität Bielefeld werden beim Starten mit den einigen Daten versorgt. Das Verfahren heißt DHCP. Neben der IP Adresse wird auch die DNS Server übermittelt. Für ein stabiles Betriebsverhalten sollte der dynamische Bezug der DNS Server nicht geändert werden. Erfolgt der Zugang via VPN, so wird der DNS Server ebenfalls dynamisch mitgeteilt.


Server die einen Dienst anbieten kommunizieren auch untereinander. So tauschen beispielsweise DNS Server Daten untereinander aus. Für diese Server-Server Kommunikation sind spezielle Einstellungen notwendig. Die Server-Server Kommunikation ist nur für die Spezialisten die den Dienst betreiben (DNS-Admin, Mail-Admin) von Bedeutung.


Server nehmen Dienste in Anspruch. Diese Server befinden sich dann in einer Client Rolle. So nehmen Mail-Server den DNS Dienst in Anspruch. Auf dem Mail-Server sind dann die Daten aus der Client-Server Tabelle zu konfigurieren.



Darstellung zu Client-Server und Server-Server Verbindungen


Steht in der Spalte DHCP ein „yes“, so wird die Information im DHCP übergeben (z.B. DNS Server). Bei einem „no“ wird die Information nicht im DHCP übergebeben.