Autospec X

... doppelt focussierendes Magnet-Sektorfeld Massenspektrometer
Das VG Autospec X von der Firma Micromass Co. UK Ltd. (jetzt Waters) dient als Servicegerät für die Fakultät für Chemie und wird mit dem Datensystem Opus V 3.7 X auf einer Alpha-Station betrieben.

Das Gerät wird mit der Ionisierungsmethode EI betrieben.

Es wird im Massenbereich m/z 35 - 800 (EI) gemessen (Sonderwünsche (Gaseinlass) nur nach Rücksprache). Accurate Mass möglich nach erfolgreicher vorhergehender EI Messung.

Einbringen von Probensubstanz zur Messung

Als Standardmethode wird die Tiegelverdampfung angewandt: (s. rechtes Bild) Die Substanz - in einem geeigneten Lösungsmittel gelöst - wird in einen Aluminiumtiegel eingebracht. Wenn das Lösungsmittel größtenteils verdampft ist, wird der Tiegeldeckel aufgesetzt, der eine kleine Öffnung enthält, aus der die Substanz dann ins Hochvakuum verdampfen kann.
Der Tiegel wird mit Hilfe einer Schubstange in die Quelle des Massenspektrometers eingebracht.