4
Centrohexaindan ist eine 'Superspiro'-Verbindung: Drei 2,2'-Spirobiindane kreuzen sich wie die x-, y- und z-Achsen des Cartesischen Raums. Dabei sind insgesamt sechs Indan-Einheiten starr und linear bzw. streng rechtwinkelig miteinander verschmolzenen. Auch die Molekülgerüste der niederen Centropolyindane sind nach diesem Prinzip aufgebaut. Eine Vielfalt von geometrisch wohldefinierten und multifunktionalisierten Derivaten der Centropolyindane ist jetzt synthetisch zugänglich. D. Kuck (Chem. Rev. 2006, 106 (Heft 12). [mehr ..]