Fakultät für Chemie - Chemie und Didaktik der Chemie I
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
  
Universität Bielefeld > Fakultät für Chemie > Chemie und Didaktik der Chemie I

Dr. Sonja Schekatz-Schopmeier


Promotion: 

Dissertation: 
30. November 2009

Storytelling - eine narrative Methode zur Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte im Sachunterricht der Grundschule
Sonja Schekatz




Lebenslauf

März 2005 - Jan. 2008  Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Chemie und Didaktik der Chemie I
Nov. 2004  Abschluss des Studiums mit dem 1. Staatsexamen
1999 - 2004  Studium des Lehramtes der Sekundarstufen I und II für die Fächer Chemie und Deutsch an der Universität Bielefeld.

 

In der Lehre

 

Thema der Dissertation

 

Storytelling - eine narrative Methode zur Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte im Sachunterricht der Grundschule

 

Storytelling, im deutschsprachigen Raum auch häufig als narrative Didaktik bezeichnet, ist eine hauptsächlich im englischsprachigen Raum verbreitete Vermittlungsmethode. Im Mittelpunkt dieser Methode steht das Ziel, Wissen aufzubauen, indem Lerninhalte in Form von Geschichten vermittelt werden.

Es wird diskutiert, dass Vorteile dieser Methode beispielsweise darin liegen, durch das Erzählen von Geschichten neue, unbekannte Themen mit Alltagserfahrungen verknüpfen zu können, so dass sie dadurch an Relevanz gewinnen.

Zudem kann durch das Geschichtenerzählen eine angenehme Lernatmosphäre geschaffen werden, was eine notwendige Voraussetzung ist, um nachhaltiges Wissen aufbauen zu können. Die Rezeption einer Erzählung erfordert nämlich laut Kubli eine geistige Tätigkeit, die häufig nicht als Anstrengung wahrgenommen wird, „weil Erzählungen im Sinne von Geschichten und Stories so konzipiert sind, dass sie durch ihre Struktur den Zuhörenden das Verständnis erleichtern“ (Kubli 2001, S. 26). Diese nicht empfundene Anstrengung kann zum Wohlempfinden führen und so die erforderlichen Grundlagen für den nachhaltigen Wissensaufbau schaffen.

Durch Storytelling werden also nicht nur die kognitiven Bereiche der Lernenden angesprochen, sondern auch die affektiven, was für ein ganzheitliches Lernen unumgänglich ist.

Im Rahmen des Promotionsvorhabens soll ermittelt werden, inwieweit sich die Methode des Storytellings für die Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte im Sachunterricht der Grundschule eignet und ob durch diese Methode der Lernerfolg gesteigert werden kann.

 


Literatur

 

Kubli, Fritz (2001): Narrative Aspekte im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, Jg. 7, S. 25 - 32.Durchführung von Experimentalseminaren und fachdidaktischen Seminaren

 

Kubli, Fritz (2002): Plädoyer für Erzählungen im Physikunterricht. Aulis Verlag, Köln