JungChemikerForum Bielefeld
Logo der Einrichtung
 
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Chemie > JCF Bielefeld > Veranstaltungen
  

Berichte von unseren Exkursionen

Einfach auf die Überschriften klicken.

+2015/05 Coventya in Gütersloh

Das JCF Bielefeld veranstaltete im SS 2015 wieder eine Exkursion. Diesmal ging es am Dienstag, den 19.05.2015 zu Coventya in Gütersloh. Coventya entwickelt Spezialchemikalien für die Galvano- und Oberflächentechnik (z. B. Automobilindustrie, Luft & Raumfahrt). Dort hörten wir zunächst einen Vortrag über die Firmengruppe und erhielten anschließend eine Führung durch den Standort in Gütersloh. Zum Abschluss konnten bei einem Mittagssnack Fragen an drei in der Forschung und Entwicklung tätigen Mitarbeiter gestellt werden. Wir danken der Fa. Coventya und insbesondere dem ehemaligen Bielefelder Jungchemiker Klaus Wojczykowski für den wirklich interessanten Einblick in ihre Tätigkeiten.

JHP

Exkursion Coventya 2015
+2013/10 Urenco in Gronau

Früh morgens um kurz nach 6 Uhr trafen sich die Teilnehmer auf Einladung des JCF Bielefeld am Bielefelder Hauptbahnhof, um gemeinsam zur Urananreichungsanlage der Fa. Urenco in Gronau (Westf.) zu fahren.

Nach der Ankunft am Firmengelände - der Transfer wurde freundlicherweise für uns organisiert - fand eine Begrüßung von der Leiterin des Informationszentrums Frau Niehaus bei Kaffee und Keksen statt. Anschließend folgte die Vorführung eines Imagefilms der Firma Urenco, welcher einen ersten Einblick in die Thematik gab. Das offensichtliche Greenwashing sorgte teilweise für Erheiterung unter den Teilnehmern. In einem anschließenden Vortrag berichtete ein Mitarbeiter über die Unternehmensstruktur, die Stellung im Weltmarkt und erläuterte die Vorgänge der Urananreicherung. Nach dem Vortrag diskutierte die Runde angeregt mit dem Redner vor allem über die Themen Sicherheit, Reaktionen des UF6 und die Recyclingmöglichkeiten für die entstehenden Abfälle.

Nach der Begrüßung und dem Vortrag betraten wir das eigentliche Werksgelände. Nach dem Passieren der sehr hohen Sicherheitsmaßnahmen führten uns ehemalige Mitarbeiter, welche die Anlage mit entwickelt haben, über das Werksgelände. Im Rahmen der Führung wurde der genaue Weg des UF6 im Werk erläutert. So konnten unter anderem die großen Autoklaven, in welchen die Castor-Behälter entleert werden, und die Zentrifugenkaskaden besichtigt werden. Während der Führung bestand jeder Zeit die Möglichkeit dem führenden Mitarbeiter Fragen zu stellen. Die letzte Station stellte der Kontrollraum dar, von welchem alle Vorgänge im Betrieb überwacht und größtenteils auch gesteuert werden können. Während eines kurzen Snacks im Besucherzentrum berichtete eine Mitarbeiterin der Analytikabteilung über die im Betrieb angewandten Analysemethoden.

Nach einem abschließendem Gruppenfoto machten sich die 23 Bielefelder Jungchemiker wieder auf den Heimweg. Wir danken der Fa. Urenco für die Betriebsbesichtigung.

JHP

Exkursion Urenco 2013
+2012/07 Evonik in Essen

Im Rahmen ihrer diesjährigen Exkursion besuchten die Bielefelder Jungchemiker den Evonik-Standort an der Goldschmidtstraße in Essen um dort interessante Einblicke in moderne Industrieprozesse bei einem der führenden Hersteller von siliconbasierten Spezialchemikalien zu bekommen.

Die Teilnehmer aus unterschiedlichen Studien- und Promotionsphasen konnten bereits während der Anreise per Bahn neue Kontakte untereinander knüpfen und sich über studienbezogene Themen austauschen.

Am Werk wurde die Gruppe vom Leiter der Standortkommunikation, Herrn Dr. Hans Kreul, freundlich empfangen. Er stellte den Teilnehmern zunächst in einem anschaulichen Vortrag die Unternehmensstruktur und -geschichte vor.

Beim anschließenden Werksrundgang konnten verschiedene Produktionsbereiche, ein Technikum und das Hochregallager besichtigt werden. Dabei ließen sich weder die Teilnehmer noch Herr Dr. Kreul von starken Regenfällen die Stimmung verderben sondern diskutierten sehr engagiert weiter. Es wurde wetterbedingt unter der Brücke, die über das nahe der Innenstadt gelegene Werk führt, eine unterhaltsame Diskussion geführt. Auch die Mitarbeiter des Technikums, das für viele Absolventen den Einstieg ins Unternehmen darstellt, haben mit viel Motivation ihr Arbeitsumfeld präsentiert und Nachfragen beantwortet.

Nach einem leckeren gemeinsamen Imbiss ging es dann mit vielen neuen Eindrücken und Informationen wieder zurück nach Bielefeld. Die Teilnehmer waren alle sehr begeistert von der interessanten Exkursion und den tiefen und offenen Einblicken, die sie in die Arbeitsabläufe von Evonik am Standort Essen gewinnen konnten.

Benedikt Waerder

Exkursion Evonik 2012