Fakultät für Chemie - Glossar
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
  
Universität Bielefeld > Fakultät für Chemie > Studium und Lehre > Glossar

Master


Die weiterführenden Masterstudiengänge bauen auf den Bachelorstudiengängen auf. Um die Zulassung zum Masterstudiengang müssen Sie sich bewerben. Das gilt auch dann, wenn Sie an der Universität Bielefeld das Bachelor-Examen abgelegt haben. Vor dem Zugang findet eine intensive Beratung statt, in der festgehalten wird, welche Anforderungen und ggf. welche Auflagen zu erfüllen sind. Denn durch die vielfältigen Studienverläufe im Bachelorstudium kann es erforderlich werden, die den Zugang zu einem weiterführenden Studium nicht vom Abschluss, sondern vom Diploma Supplement abhängig zu machen und gegebenenfalls eine Zulassung nur unter entsprechenden Auflagen auszusprechen.

  • Wenn Sie den Master of Science (M.Sc.) in Chemie oder in Biochemie erwerben wollen, so beträgt die Regelstudiendauer des Masterstudiengangs vier Semester. Vorgesehen ist die Spezialisierung durch entsprechende Profilwahl in einem Teilbereich der Chemie oder der biochemie. Der Studiengang ist modular aufgebaut. Den Abschluss bildet eine Masterarbeit im vierten Semester.
    Der Master-Abschluss ersetzt das bisherige Diplom und berechtigt zur Promotion.
  • Wenn Sie Lehrer(in) werden wollen, müssen Sie das Masterstudium auf jeden Fall absolvieren. Es ergeben sich verschiedene Varianten in Abhängigkeit von der angestrebten Schulform und den Fächern, die Sie im Bachelorstudiengang studiert haben. Sie erhalten zusätzlich zum Master-Zeugnis (Master of Education, M.Ed.) das Zeugnis über die Erste Staatsprüfung.
    Grundsätzlich dauert ein Master-Studium für
    • das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen zwei,
    • das Lehramt an Grund, Haupt- und Realschulen in Kombination mit dem Lehramt für Sonderpädagogik vier und
    • für das Lehramt Gymnasium/Gesamtschulen ebenfalls vier Semester.
    Wer im Bachelorstudium zwei Unterrichtsfächer gewählt hat, studiert jetzt vorrangig Erziehungswissenschaft und ergänzt, falls das Lehramt Gymnasium gewählt wird, das als Nebenfach gewählte Unterrichtsfach.
    Wer erst ein Unterrichtsfach kombiniert mit Erziehungswissenschaft studiert hat, studiert in der Masterphase vorrangig das zweite Unterrichtsfach.
    Einige Fächer können wegen des erforderlichen Studienaufwands allerdings nur im Bachelorstudiengang gewählt und ggf. im Masterstudiengang ergänzt aber nicht komplett studiert werden; siehe dazu die Tabelle zu den Studienfächern sowie die Informationen zu den Fächerkombinationen.