Kompetenznetz Lateinamerika

Das Kompetenznetz Lateinamerika ist ein Zusammenschluss historischer, ethnologischer und soziologischer Institute der Universitäten Bielefeld, Köln, Bonn Münster und Hannover. Finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung analysieren Geistes-und SozialwissenschaftlerInnenin inter-und transdisziplinärer Projektzusammenarbeit die Konzepte "Ethnicity", "Citizenship" und "Belonging".

Das Kompetenznetz Lateinamerika stellt einen kompetenten Ansprechpartner für deutsche und internationale WissenschaftlerInnen, Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit, PolitikerInnen und die interessierte Öffentlichkeit dar, die hier auf Expertise zu Konfliktlinien in der Entwicklungszusammenarbeit, Politik, Wirtschaft und Kultur Lateinamerikas zugreifen können.


Der Bielefelder Bereich des Kompetenznetzwerkes wird von Professor Dr. Olaf Kaltmeier geleitet. Dr. Jochen Kemner koordiniert die Übersetzung von Forschungsergebnisse zu Ethnizitäten in plurikulturellen Gesellschaften Lateinamerikas in Bildungsformate für den Schulbereich. Eric Javier Bejarano arbeitet an einem Promotionsprojekt, das die Identitätspolitiken der Guerrilla-Bewegungen in Kolumbien infolge der politischen Transformationsprozesse seit 1990 zum Thema hat.

Mehr