Fakultät für Soziologie
Hintergrundbild
Hintergrundbild
  Flagge English

BEATA - Beschäftigungsverhältnisse als sozialer Tausch

KURZBESCHREIBUNG

Das Kooperationsprojekt der Universität Bielefeld und der Universität Duisburg-Essen, mit dem Titel „BEATA“ ist eine Untersuchung, deren Fokus auf Beschäftigungsverhältnissen und deren Vereinbarkeit mit der Familie liegt.  Ziel der Studie ist es die Wechselwirkungen von Arbeitsnachfrage, Erwerbsorganisation und Familie zu erklären.

Schwerpunkte: Zentral war die Frage nach Art der substanziellen Ressourcen, die zwischen Arbeitsorganisationen und Beschäftigten getauscht werden - etwa Geld, Zeit, Status, Arbeitsleistung, Anerkennung und Formen der Zuwendung - und über welche Rechte und Ressourcen, Verhandlungen oder Beobachtungen stattfinden. Zusätzlich wurden PartnerInnen der Beschäftigten befragt.

DATENZUGANG

Gastwissenschaftlerarbeitsplatz, Datenfernverarbeitung

WEITERE INFORMATIONEN

Datendokumentationen und weitere mit den Daten verbundene Publikationen finden Sie unter: https://dszbo.uni-bielefeld.de/studienportal

ZITIERWEISE

Diewald, Martin; Böhm, Sebastian; Körnert, Juliana; Pollmann-Schult, Matthias; Graf, Tobias. BEATA-Beschäftigungsverhältnisse als sozialer Tausch: Datenzugang über DSZ-BO. DOI:10.7478/s0002.1.v1




  • 349 Seitenaufrufe seit dem 25.9.2009