Fakultät für Erziehungswissenschaft
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
  Flag Deutsch
Bielefeld University > Faculty of Educational Science > Working Group
  

Prof. Dr. Isabell Diehm


 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Erziehung und Migration,
  • Kindheitsforschung mit dem Schwerpunkt: Frühe Kindheit
  • erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung 
  • erziehungswissenschaftliche Ungleichheitsforschung

 

Biographische Notiz

  • Studium der Soziologie, Erziehungswissenschaft (Schwerpunkte: Sozialpädagogik, Sonder- und Heilpädagogik, Migrationspädagogik) und der Psychologie (Schwerpunkt: Psychoanalyse),
  • 1982 Diplom in Erziehungswissenschaft,
  • 1982-1988 sozialpädagogische Praxis in unterschiedlichen Einrichtungen der vor- und außerschulischen Erziehung,
  • 1988-2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Assistentin am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der JWG-Universität in Frankfurt a.M.,
  • 1993 Promotion zum Dr. phil.,
  • 2000 Habilitation: venia legendi in Erziehungswissenschaften,
  • WS 2000/01-WS 2001/02 Vertretungsprofessorin für Sozialpädagogik am Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg,
  • 2002-2005 Hochschuldozentin am Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Universität Frankfurt,
  • seit 2005 Professorin an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld für Migrationspädagogik und Kulturarbeit (AG 10)
  • von Dezember 2007 bis April 2011 Dekanin der Fakultät für Erziehungswissenschaft

nach oben

 

 

Publikationen

  Monographien

  • Pädagogik und Toleranz - Prämissen und Implikationen Interkultureller Erziehung. (Habilitationsschrift)
  • Erziehung & Migration. Eine Einführung. Stuttgart 1999, (zusammen mit Frank-Olaf Radtke)
  • Erziehung in der Einwanderungsgesellschaft. Konzeptionelle Überlegungen für die Elementarpädagogik. Frankfurt am Main 1995
  • Unterricht und Erziehung für eine multikulturelle Gesellschaft. Bericht über eine Pilotstudie zur Erstellung eines Fragebogens in vier europäischen Ländern unter besonderen Berücksichtigung der hessischen Studie. Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) Frankfurt am Main 1990, (zusammen mit Christoph Kodron)

 

Herausgeberschaften

  • Vorschulische und schulische Bildungsbedingungen in europäischen Migrationsgesellschaften. Ergbenisse qualitativer Studien. VS Verlag (Januar 2011) (zusammen mit Panagiotopoulou, A.)
  • Children and the Good Life: New Challenges for Research on Children. Dordrecht: Springer 2010 (zusammen mit Andresen, S./Sander, U./Ziegler,H. (Ed.))
  • Kinder, Kindheiten, Konstruktionen. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven und sozialpädagogische Verortungen. Wiesbaden 2006, (zusammen mit Sabine Andresen)
  • Frühe Kindheit und Geschlechterverhältnisse. Konjunkturen in der Sozialpädagogik. Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Kolloquien 6, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. 2003, (zusammen mit Dagmar Beinzger)

 

Beiträge in Handbüchern seit 1997
  • Mädchen, Mythen, Masculinities und die zweigeschlechtliche Ordnung. In: Opp, Günther/Theunissen, Georg (Hg.): Handbuch schulische Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn 2009, S. 554-560.
  • Kindergarten und Grundschule - Zur Strukturdifferenz zweier Erziehungs- und Bildungsinstitutionen. In: Helsper, Werner/Böhme, Jeannette (Hg.): Handbuch der Schulforschung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Wiesbaden 2008, S. 557-575
  • Ethnie und Migration. In: Coelen, Thomas/Otto, Hans-Uwe (Hg): Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden 2008, S. 98-105
  • Kindergarten und Grundschule - Zur Strukturdifferenz zweier Erziehungs- und Bildungsinstitutionen. In: Helsper, Werner/Böhme, Jeannette (Hg.): Handbuch der Schulforschung. Wiesbaden 2004, S. 529-547
  • Erziehung zur Toleranz. In: Andresen, Sabine/Bock, Karin/Brumlik, Micha/Otto, Hans-Uwe/Schmidt, Mathias/Sturzbecher, Dietmar. (Hg.): Vereintes Deutschland - Geteilte Jugend. Ein politisches Handbuch. Opladen 2003, S. 317-325
  • Politische Erziehung im Vorschulalter. Landeszentrale für politische Bildung NRW/ Sander, Wolfgang (Hg.): Handbuch zur politischen Bildung, Schwalbach/Ts. 1997, S. 143-156

nach oben

 

Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden (Auswahl seit 1997)

  • Kindheitsforschung im Horizont erziehungswissenschaftlicher Grundsatzdebatten. In: Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hrsg.): Konsens und Kontroversen. Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog. Weinheim und Basel: Beltz Juventa 2013. S. 240–251 (zusammen mit Sabine Andresen)
  • Ethnomethodologie und Ungleichheit? Methodologische Herausforderungen einer ethnographischen Differenzforschung. In: Budde, Jürgen. Unscharfe Einsätze: (Re-)Produktion von Heterogenität im schulischen Feld. Neue Perspektiven auf Heterogenität. Wiesbaden: Springer VS 2013, S. 29-51 (zusammen mit Melanie Kuhn und Claudia Machold)
  • "Sprachliche Bildung" im Kindergarten ethnographisch erforscht? Reflexionen über methodologische Herausforderungen”, in: M.-S. Honig & S. Neumann (Hg.): (Doing) Ethnography im Early Childhood. Education and Care. Proceedings of an International Colloquium at the University of Luxembourg. Luxembourg: Universität of Luxembourg, RU INSIDE 2012. S. 33 - 52 (zusammen mit Veronika Magyar-Haas)
  • (Frühe)Förderung – Eine schillernde Semantik der Pädagogik. In: Aubry, Carla/Geiss, Michael/Magyar-Haas, Veronika/Miller, Damian (Hg.): Positionierungen. Zum Verhältnis von Wissenschaft, Pädagogik und Politik. Weinheim Basel: Beltz Juventa 2012. S. 50-65
  • Integration und Inklusion im Kontext von Migration und Pädagogik. In: Lütje-Klose, B./Langer, M.-T./Serke, B./Urban, M. (Hg.): Inklusion in Bildungsinstitutionen. Eine Herausforderung an die Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011. S. 37 - 46.
  • Elementarpädagogik in der Einwanderungsgesellschaft – eine kritische Reflexion pädagogischer Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen. In: Kirchschläger, Peter G./Kirchschläger, Thomas (Hg.): Menschenrechte und Migration. 8. Internationales Menschenrechtsforum Luzern (IHRF) 2011. Bern: Stämpfli Verlag 2011. S. 273-278
  • (Sprachliche) Bildung und Befähigung: Reichweite und Leistungsfähigkeit des Capability Approach für die Pädagogik der Frühen Kindheit. In: Ludwig, Luise/Luckas, Helga/Hamburger, Franz/Aufenanger, Stefan (Hg.): Bildung in der Demokratie II. Tendenzen - Diskurse - Praktiken. Barbara Budrich 2011,
    S. 217-228 (zusammen mit Veronika Magyar-Haas)
  • Migration. In: Kade, J./Helsper, W./Egloff, B./Radtke, F.O./Thole, W. (Hg): Pädagogisches Wissen. Erziehungswissenschaft in Grundbegriffen. Kohlhammer 2011, S. 77-83 (zusammen mit Frank-Olaf Radtke)
  • Multikulturelle Kindheit. Empirische Gewinne und kulturalistische Verkürzungen. In: Wittmann, Svendy/Rauschenbach, Thomas/Leu, Hans Rudolf (Hg.): Kinder in Deutschland. Eine Bilanz empirischer Studien. Juventa 2010, S. 267-269.
  • Kultur als Beobachtungsweise. In: Darowska, Lucyna/Lüttenberg, Thomas/Machold, Claudia (Hg.): Hochschule als transkultureller Raum?: Kultur, Bildung und Differenz in der Universität. transcript Verlag 2010. S. 67-81.
  • Anerkennung ist nicht Toleranz. In: Schäfer, Alfred/ Thompson, Christiane (Hg.): Anerkennung. Ferdinand Schöningh 2010, S. 190-139.
  • Language Education - for the „Good Life“?. In: Andresen, Sabine/Diehm, Isabell/Sander, Uwe/Ziegler, Holger (Ed.): Children and the Good Life: New Challenges for Research on Children. Dordrecht 2010, S. 103-114 (gemeinsam mit Veronika Magyar-Haas).
  • Die Schwierigkeit, ethnische Differenz durch Forschung nicht zu reifizieren – Ethnographie im Kindergarten. In: Heinzel, Friederike/ Panagiotopoulou, Argyro (Hg.): Qualitative Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich. Bedingungen und Kontexte kindlicher Lern- und Entwicklungsprozesse. Reihe: Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik, Band 8. Hohengehren: Schneider Verlag Hohengehren 2010, S. 78-92. (gemeinsam mit Melanie Kuhn und Claudia Machold)
  • Religion ist im Spiel - oder virulent. Diskursive oder interaktive Inszenierungen ethnischer Differenz. In: Hunner-Kreisel, Christine/Andresen, Sabine (Hg.): Kindheit und Jugend in muslimischen Lebenswelten. Aufwachsen und Bildung in deutscher und internationaler Perspektive. Wiesbaden 2010, S. 59-76
  • Doing Ethnicity and Growing Up. In: Otto, H.-U./Ziegler, H. (Ed.): Education, Welfare
    and the Capabilities Approach. A European Perspective. Opladen & Farmington Hills, MI  2010, S. 133- 141
  • Migrationskindheit erzählt - Das Sprechen über sich selbst als Aneignung von Erinnerung. In: Hagedorn, J./Schurt, V./Steber, C./Waburg, W.(Hg.): Ethnizität, Geschlecht, Familie und Schule. Heterogenität als erziehungswissenschaftliche Herausforderung. Wiesbaden 2010, S. 81-95 (gemeinsam mit Britta Hoffarth).
  • Interkulturelle Pädagogik im Elementar- und Primarbereich in europäischer Perspektive - von programmatischen Verengungen zu neuen Problemsichten. In: Röhner, Ch./ Henrichwark, C./ Hopf, M. (Hg.): Europäisierung der Bildung. Konsequenzen und Herausforderungen für die Grundschulpädagogik. Wiesbaden 2009, S.55-64.
  • Was den pädagogischen Umgang mit ethnischer Heterogenität so schwierig macht. In: Hinz, Renate/Walthes, Renate (Hg.): Heterogenität in der Grundschule. Den pädagogischen Alltag erfolgreich bewältigen. Weinheim und Basel 2009, S.143-149
  • Pädagogik der frühen Kindheit in der Einwanderungsgesellschaft. In: Thole, W./Roßbach, H.-G./Fölling-Albers, M./Tippelt, R. (Hg.): Bildung und Kindheit. Pädagogik der Frühen Kindheit in Wissenschaft und Lehre. Opladen 2008, S. 203-212.
  • Politische Bildung in Kindergarten und Vorschule. In: Richter, Dagmar (Hg.): Politische Bildung von Anfang an. Demokratie-Lernen in der Grundschule. Bonn 2007, S.89-102 und Wochenschau Verlag Schwalbach/Ts. 2007, S. 89-102 (gemeinsam mit Dagmar Beinzger)
  • Der Umgang mit ethnischer Heterogenität im Anfangsunterricht. Prämissen und Implikationen Interkultureller Pädagogik und ihr anhaltendes Empiriedefizit. In: Gläser, Eva (Hg.): Sachunterricht im Anfangsunterricht. Lernen im Anschluss an den Kindergarten. Baltmannsweiler 2007, S. 177-191 (zusammen mit Melanie Kuhn und Claudia Machold)
  • "Intoleranz als Problem der Pädagogik" Einleitung in den Thementeil 2. In: Zeitschrift für Pädagogik (ZfP), 52. Jg, 2006, Heft 5, S. 687-698
  • "Doing Race/Doing Ethnicity" in der frühen Kindheit. In: Otto, Hans-U./Schrödter, Mark (Hg.): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Sonderheft 8, neue praxis, 2006, S. 140-151 (zusammen mit Melanie Kuhn)
  • Ethnische Unterscheidungen in der frühen Kindheit. In: Hamburger, Franz/Badawia, Tarek/Hummrich, Merle (Hg.): Migration und Bildung. Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden 2005, S. 221-231 (zusammen mit Melanie Kuhn)
  • Hilfen zur Erziehung in der Einwanderungsgesellschaft. In: Forum Erziehungshilfen, 11. Jg. 2005, Heft 1, S. 4-7
  • Interkulturelle Pädagogik: Die programmatische Antwort auf wachsende Heterogenität in Schule und Unterricht. In: Bräu, Karin/Schwerdt Ulrich (Hg.): Heterogenität als Chance. Vom produktiven Umgang mit Gleichheit und Differenz in der Schule. Münster 2005, S. 85-94
  • Ethnizität und Geschlecht. Grundlagen einer (sozialpädagogischen) Differenzkonstruktion in der Jugendarbeit. In: Otto, Hans-Uwe/Rauschenbach, Thomas/ (Hg.): Die andere Seite der Bildung. Zum Verhältnis von formellen und informellen Bildungsprozessen. Wiesbaden 2004, S. 195-205
  • Ganztagsbildung als Inklusionshilfe für ethnische Minderheiten: Nicht-formelles und informelles Lernen in der Einwanderungsgesellschaft. In: Coelen, Thomas/Otto, Hans-Uwe (Hg.): Grundbegriffe zur Ganztagsbildung. Beiträge zu einem neuen Bildungsverständnis in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden 2004, S. 181-191
  • Schulentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft: Ein 'blinder' Fleck der aktuellen Reformdebatte. In: Ackermann, Heike/ Rahm, Sibylle (Hg.): Kooperative Schulentwicklung. Opladen 2004, S. 127-150
  • Die Ambivalenz des Toleranzpostulats in der Interkulturellen Pädagogik. In: Ergen, Özkan/Lenhart, Volker (Hg.): "Konflikt und pädagogische Intervention. Pädagogischer Umgang mit politischen, ethnischen und interreligiösen Konflikten." Bern, Berlin u.a. 2004, S. 127-146
  • Bildung versus Leistung. Zwei konkurrierende Prinzipien in der (Grund-) Schule. In: Weskamp, Peter/Zinnecker, Jürgen (Hg.): Bildung und Beteiligung. Siegen 2003, S. 67-73
  • Toleranz oder Anerkennung? In: Burk, Karlheinz/Speck-Hamdan, Angelika/Wedekind, Hartmut (Hg.): "Kinder beteiligen - Demokratie lernen?" Grundschulverband. Frankfurt am Main, 2003, S. 325-335
  • Zur Einführung: Frühe Kindheit und Geschlechterverhältnisse. Konjunkturen in der Sozialpädagogik. In: Beinzger, Dagmar/Diehm, Isabell (Hg.): Frühe Kindheit und Geschlechterverhältnisse. Konjunkturen in der Sozialpädagogik. Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Kolloquien 6, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. 2003, S. 9-24 (zusammen mit Dagmar Beinzger)
  • Pädagogische Arrangements und die Schwierigkeit, Differenz zu thematisieren. In: Heinzel, Friederike/ Prengel, Annedore (Hg.): Heterogenität, Integration und Differenzierung in der Primarstufe. Jahrbuch Grundschulforschung 6, Opladen 2002, S. 162-170
  • Zur Konstruktion von Problemkindern: Ethnische Unterscheidungen und ihre Bedeutung für Sozial- und Schulpädagogik. In: Griese, Hartmut et al. (Hg.): Was ist eigentlich das Problem am 'Ausländerproblem'? Über die soziale Durchschlagkraft ideologischer Konstrukte. Frankfurt am Main 2002, S. 153-181
  • 'Ruhige Entwicklung' - Integration des Neuen. Reformpädagogik und ihr Niederschlag in Zürcher Schulbüchern. In: Tröhler, Daniel/ Oelkers, Jürgen (Hg.): Über die Mittel des Lernens. Kontextuelle Studien zum staatlichen Lehrmittelwesen im Kanton Zürich des 19. Jahrhunderts. Zürich 2001, S. 122-149
  • "Doing Ethnicity": Unintended Effects of Intercultural Education. In: Alheit, Peter/ Beck, Johannes/ Kammler, Eva/ Taylor, Richard/ Salling Olesen, Henning: Lifelong Learning Inside and Outside Schools, Collected Papers Vol. 2, Roskilde University, Universität Bremen, Leeds University 2000, S. 610-623
  • Was ist was und wer fragt wen? Politische Bildung und soziales Lernen in der Grundschule. In: Grundschule, 32. Jg., Heft 4, 2000, S. 47-49
  • Erziehung und Toleranz. Handlungstheoretische Implikationen Interkultureller Pädagogik. In: Zeitschrift für Pädagogik (Z.f.Päd.), 46. Jg., Heft Nr. 2 (2000), S. 251-274, erschienen auch in: Malakhov, V. S./Tishkov, V. A. (Ed.): Multiculturalism and the Transformation of Post-Soviet Societies. Russian Academy of Sciences. Institute of Ethnology and Anthropology. Institute of Philosophy. Moscow 2002, S. 307-330 (in russischer Sprache)
  • Pädagogische Ent-Fremdung. Die Verdichtung von Differenz in der Figur 'fremder' Frauen und Mädchen. In: Rendtorff, Barbara/ Moser, Vera (Hg.): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in den Erziehungswissenschaften. Opladen 1999, S. 181-199
  • Vom Lernen der Kinder - ein Paradigmenwechsel in Kindergarten und Grundschule. In: Laging, Ralf (Hg.): Altersgemischtes Lernen in der Schule, Band 28 der Reihe: Grundlagen der Schulpädagogik, Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 1999, S. 39-53 (zusammen mit Gerold Scholz)
  • Bildungsinhalte in einer "multikulturellen Gesellschaft" - Probleme der Thematisierung ethnischer Differenz in der Schule. In: Achs, Oskar et al. (Hg.): Lehrplanreform. Neuvermessung der Landkarte des Lernens. 2. Europäisches Bildungsgespräch '96. Wien 1997, S. 46 - 65 (zusammen mit Frank-Olaf Radtke)
  • Chancen und Grenzen der Interkulturellen Pädagogik. In: Ehlers, Johanna/ Bentner, Ariane/ Kowalczyk, Monika (Hg.): Mädchen zwischen den Kulturen. Anforderungen an eine Interkulturelle Pädagogik. Frankfurt am Main 1997, S. 207 - 216
  • Gilt das methodisch-didaktische Prinzip der Individualisierung auch für die Arbeit mit Migrantenkindern? Eine Anfrage an die Grundschulpädagogik. In: Die Grundschulzeitschrift, Heft 106, 1997, 11. Jg., S. 43 - 47
  • Die Kinder von Migranten im Kindergarten. Ein Rekonstruktionsversuch zu Sichtweisen und Einstellungen von Erzieherinnen. In: Büttner, Christian (Hg.): Erziehung für Europa. Weinheim/ Basel 1997, S. 16 - 30

 

Mitherausgeberin der Reihe: Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung. VS Verlag

nach oben

 

Research School NRW

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)
  • Bielefeld Center for Education and Capibility Research
  • Vorstandsmitglied im Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung an der Fakultät für Erziehungswissenschaft (ZfKJF)
  • International Association of Intercultural Education (IAIE)
  • The Comparative and International Education Society (CIES)

 

 

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat

  • Zeitschrift für Sozialpädagogik
  • Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
  • SP Soziale Passagen. Journal für Empirie und Theorie sozialer Arbeit
  • Filozofia Publiczna i Edukacja Demokratyczna (Public Philosophy & Democratic Education) (Editorial Board)

nach oben

 

 

Aktuelle Lehrprojekte

„International Studies in Educational Science – Implementierung eines internationalen Moduls“

Das Projekt ist befasst mit der Konzipierung und Erprobung von internationalen Studienelementen im Bachelor-Studiengang Erziehungswissenschaft.
  • gefördert durch den DAAD,
  • finanziert aus den Mitteln des Stifterverbandes für Deutsche Wissenschaften im Förderprogramm „Innovationen in der Lehre: die internationale Dimension in der Lehre erfolgreich stärken“
  • Laufzeit 2011-2012
Projektleitung:
    Prof.’in Dr. Isabell Diehm
ProjektmitarbeiterInnen:
    Dipl. Päd. Susanne Munley M.A.
    Kristina Schröder B.A.
    Kristina Purrmann (Wissenschaftliche Hilfskraft)
    Kathrin Stupeler (Studentische Hilfskraft)

 

„Konzeptualisierung und Erprobung eines International Track im Master-Studiengang Erziehungswissenschaft“

Das Internationalisierungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft ist befasst mit der Konzeptualisierung und dauerhaften Implementation eines „International Track“ im Masterstudien-gang Erziehungswissenschaft. Studierende erhalten im Rahmen ihres Studiums die Möglich-keit, einen internationalen Schwerpunkt vor Ort durch internationale Inhalte sowie eng-lischsprachige und bilinguale Kurse auszubilden. Integriert in das Regelstudium werden er-ziehungswissenschaftliche Fragestellungen im internationalen Kontext zu einem bestimmten Anteil auf Englisch studiert. Fakultativ ergänzt wird diese Schwerpunktsetzung im Studium durch einen Auslandsaufenthalt (Studium/Praktikum).
  • gefördert durch das Rektorat der Universität Bielefeld
  • Laufzeit 2010-2013
Projektleitung:
    Prof. Dr. Isabell Diehm
ProjektmitarbeiterInnen:
    Dipl. Päd. Susanne Munley M.A.
    Kathrin Stupeler, Gerrit Liebal (Studentische Hilfskraft)
    Kristina Schröder B.A. (Kooperation)

nach oben

 

 

 

Aktuelle Forschungsprojekte


DFG-Projekt


SFB 882 - Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten

Teilprojekt B1: Ethnische Heterogenität und die Genese von Ungleichheit in Bildungseinrichtungen der (frühen) Kindheit.
(Laufzeit von Projektphase I: 2011-2014)
Hier erfahren Sie mehr

 

"roots germania" - Projekt zur rassismuskritsichen Bildungsarbeit

(in Zusammenarbeit mit Dr. Britta Hoffarth und Dipl.-Päd. Karen Geipel)
Im Anschluss an den Film "Roots Germania" von der Filmemacherin Mo Asumang wurde in einem von der Stiftung Mercator geförderten Projekt antirassistisches Bildungsmaterial für schulische und außerschulische Lernsettings entwickelt. Die im Projekt entwickelte Handreichung kann hier heruntergeladen werden.

 

Ethnizität in früher Kindheit. Ethnographie im Kindergarten

vergleiche:
  • Diehm, Isabell/ Kuhn, Melanie/ Machold, Claudia (2009): Die Schwierigkeit, ethnische Differenz durch Forschung nicht zu reifizieren – Ethnographie im Kindergarten. In: Heinzel, Friederike/ Panagiotopoulou, Argyro (Hg.): Qualitative Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich. Reihe: Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik, Band 7. Hohengehren (i. E.)
  • Diehm, Isabell/ Kuhn, Melanie (2006): "Doing Race/Doing Ethnicity" in der frühen Kindheit. In: Otto, Hans-U./Schrödter, Mark (Hg.): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Sonderheft 8, neue praxis. S. 140-151
  • Diehm, Isabell/ Kuhn, Melanie (2005): Ethnische Unterscheidungen in der frühen Kindheit. In: Hamburger, Franz/Badawia, Tarek/Hummrich, Merle (Hg.): Migration und Bildung. Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden. S. 221-231

 

Sprachprojekt Kontexte des Sprechens. Ethnographie im Kindergarten

vergleiche:
  • Diehm, Isabell/ Magyar-Haas, Veronika (2010): Language Education - for the „Good Life“?. In: Andresen, Sabine/Diehm, Isabell/Sander, Uwe/Ziegler, Holger (Ed.): Children and the Good Life: New Challenges for Research on Children. Dordrecht. S. 103-114

 

 

 

Beteiligung an abgeschlossenen Forschungs- und Begleitprojekten

  • "Sozialisationshilfen und Sprachförderung für Ausländerkinder in Vorlaufgruppen" - Modellversuch der Bund-Länder-Kommission zur Entwicklung und Evaluation sozialpädagogischer Einschulungshilfen für Migrantenkinder im Vorschulalter (1982-85), finanziert aus Bundes- und Landesmitteln;
  • "Education for a Multicultural Society" - eine standardisierte Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in vier europäischen Ländern (UK, F, NL, D) zur Interkulturellen Erziehung im Kontext von Schule (1988-1990), finanziert aus EU-Mitteln;
  • "Interkulturelle Pädagogik im multikulturellen Kindergarten" - die Entwicklung einer pädagogischen Konzeption für einen multikulturellen Kindergarten in Frankfurt (1991-93), finanziert aus städtischen Mitteln;
  • "Pädagogische und strukturelle Neukonzeption des Schulanfangs entsprechend einer ökopsychologischen Sichtweise bei der Integration der Sondermaßnahmen in das 1. und 2. Schuljahr" - Modellversuch des Landes Hessen zur Neustrukturierung des Schulanfangs in altersheterogenen Gruppen unter besonderer Berücksichtigung der Förderung von Kooperationsbereitschaft und -möglichkeiten von Sozialpädagoginnen und Lehrerinnen (1994-96), finanziert aus Landesmitteln;

nach oben