Fakultät für Erziehungswissenschaft
 
Thematisches Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Erziehungswissenschaft > AG 6 | Home
  

AG 6 | Weiterbildung & Governance of Lifelong Learning

Herzlich Willkommen auf unserer Internetpräsenz.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wer wir sind, mit welchen Arbeitsschwerpunkten wir uns befassen, welche Lehrveranstaltungen wir anbieten und welche Forschungsprojekte aktuell in der AG durchgeführt werden.

 

Unser Selbstverständnis »

Über uns

Das Konzept des Lebensbegleitenden Lernens erfordert es, allgemeine, berufliche, betriebliche und wissenschaftliche Weiterbildung in einem Zusammenhang zu betrachten.

Ziel ist die Schaffung neuer Lernarchitekturen, die Lernende und ihren Kompetenzerwerb in verschiedenen Lebensphasen in den Mittelpunkt stellen. Dafür ist auch das Management in und von Bildungseinrichtungen und Expertenorganisationen ein kritischer Erfolgsfaktor, ebenso wie Weiterbildungsberatung und Bildungssteuerung an Bedeutung gewinnen.

Wir widmen uns gleichermaßen der internationalen, nationalen und regionaler Sicht, mit einem Fokus auf Professionalisierung und Kompetenzentwicklung ebenso wie unter organisatorischen und planerischen Gesichtspunkten.

Unsere Arbeitsgruppe versteht sich als eine Kompetenzplattform zur Erforschung von Ansätzen für eine innovative soziale und kulturelle Organisation und Management von (Weiter-)Bildungsrichtungen und Unternehmen im Kontext Lebenslangen Lernens.
Die Organisation wird als Vermittlungsstruktur zwischen Makro- und Mikroprozessen betrachtet; daher werden Fragen der gesellschaftlichen Rahmung von Weiterbildung ebenso behandelt wie jene nach den individuellen Praktiken.
Damit werden organisationspädagogische Fragestellungen in den Blick genommen, auf die zukünftig verstärkt Antworten gegeben werden müssen, z.B.

  • die „Öffnung“ von formalen Bildungseinrichtungen,
  • die Gestaltung von „Übergängen“ im System,
  • der Umgang mit neuen „Schnittstellen“ („Lernen und Arbeiten“), etc.

Dies wird ergänzt durch die eher klassischen Themen des Bildungsmanagements, wie gesellschaftliche und individuelle Weiterbildungsbedarfe, Finanzierung, Qualitätsentwicklung etc., die als Kernfragen pädagogischer Professionalität geschärft werden.


Aktuelles

[ältere Beiträge]