Modellprogramm Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG - Studienbriefe
Social IconsfacebookTwitterYouTube Kanal
 
Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG

Studienbriefe

Das Modellprogramm "Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG" hat sieben Studienbriefe verfasst. Diese orientieren sich inhaltlich an den Themen der grundständigen wissenschaftlichen Weiterbildung (WWB), unterteilt nach Bedarfen von somatischen und psychiatrischen Krankenhäusern sowie an den entsprechenden Aufbauweiterbildungen mit dem Schwerpunkt Demenz.

Adressat*innen sind in erster Linie zukünftige Pflegetrainer*innen, welche die Studienbriefe als Begleitlektüre bzw. als Material für das Eigenstudium auf den wissenschaftlichen Weiterbildungen (WWBn) erhalten. Doch auch interessierte Pflegedirektor*innen oder Mittelgeber (AOKn) können sie bei Bedarf bekommen.

Die Studienbriefe lassen sich auch als WWB-Skript verstehen, welche die lerntheoretisch relevanten Inhalte der WWBn in konzentrierter Form darstellen und erweitern. Damit wird den Pflegetrainer*innen Wissen an die Hand gegeben, die sie dazu befähigt, die Instrumente des Modellprogramms wie Pflegetrainings, Familienberatungsgespräche, Initialpflegekurse und Gesprächskreise angemessen zu planen und eigenverantwortlich durchzuführen. Die Studienbriefe bilden somit einen hilfreichen theoretischen "Wissensfundus", welcher den Pflegetrainer*innen den Einstieg in ihre neue Rolle als Pflegetrainer*in erleichtern können.

Die Studienbriefe werden kontinuierlich be- und überarbeitet.

Prozessschema

Das Prozessschema skizziert problemorientiert den Aufbau des Förderprogramms und seiner einzelnen Bausteine ("Projektinstrumente") von der Beauftragung während des Krankenhausaufenthalts über die Entlassung hinaus und die abschließende Evaluierung.

Prozessschema