Projekte
Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Fachsprachenzentrum
 
 

Die Gruppe Bie...

...ist eine Gruppe von Studierenden und DozentInnen, angesiedelt an der Universität Bielefeld, die übersetzt und Bücher herausgibt.

Kontakt

johanna.domokos@uni-bielefeld.de

Über uns

Die Gruppe Bie wurde 2013 unter der Leitung von Dr. Habil Johanna Domokos und unter Mitwirkung der Finnischlektorin Sanna Grund, der Übersetzerin Christine Schlosser und des Verlegers Lutz Graner (Eichenspinner Verlag) an der Universität Bielefeld gegründet. In verschiedenen Projekten und Seminaren untersuchen die TeilnehmerInnen die europäische und insbesondere die nordische Multikulturalität. Auch einzelne Studierende anderer Universitäten (Hamburg, Freiburg, Oulu) nehmen teil. Die Studierenden bekommen die Möglichkeit sich mit dem Übersetzen, Lektorieren, Herausgeben, Herstellen und Vermarkten eines Buches auseinander zu setzen und Erfahrung zu sammeln.

Veröffentlichte Werke:

  1. Invasion Paradies. Lesebuch über die Möglichkeiten, Finne zu sein. Ein multikulturelles Plädoyer. Gebundene Ausgabe - 2014. Mehr darüber hier: https://www.amazon.de/Invasion-Paradies-Lesebuch-Möglichkeiten-multikulturelles/dp/9638933682
    [Primärtexte in der deutschen Übersetzungen von: Umayya Abu-Hanna, Riikka Ala-Harja, Marianne Backlén, Veijo Baltzar, Hassan Blasim, Roxana Crisólogo, Philippe Guicheteau, Niillas Holmberg, Raisa Lardot, Zinaida Lindén, Mindele London, Rita Magga-Kumpulainen, Valerie Mikor, Sinikka Nopola, Miika Nousiainen, Joseph Owindi, Marianne Peltomaa, Bengt Pohjanen, Cia Rinne, Alexandra Salmela, Roman Schatz, Somalische AutorInnen: Hibo Garaad Ibraahin, Ammaan Aroos, Khadiija Ibraahin Guuleed, Amran Maxamed Axmed, Aamina Cumar Cilmi; Sabira Ståhlberg, Jari Tervo, Gevher Tuganay, Arja Uusitalo, Hamdam Zakirov, Sergej Zavjalov; Sekundärtexte von: Eila Rantonen, Heidi Grönstrand, Johanna Domokos, Marion Holtkamp, Florian Polkowski, Jana Katharina Polenz, Vuokko Hirvonen, Marja Tiilikainen, Jukka Mallinen, Inger -Mari Aikio-Arianaick, Josef Timar, Christine Schlosser, Karoline Bauch und Sanna Grund]
  2. Nils-Aslak Valkeapää: Grüße aus Lappland. Übersetzt von der Gruppe Bie. Samica, Vol. 1. (2014). Mehr darüber hier: https://www.amazon.de/Grüße-Lappland-Samica-Johanna-Domokos/dp/3981683501
  3. Rauni Magga Lukkari, Inger-Mari Aikio-Arianaick: Erbmütter--Welttöchter. Eichenspinner, Chemnitz. (2014). Mehr darüber hier: https://eichenspinner-verlag.de/buecher/erbmuetter-welttoechter/
  4. Maailma kotona. Kohtaamisen opas. Edited together with S. Grund, H, Grönstrand, H-L. Nissilä und Gruppe Bie. Lecti Studio. Varna. (2016). Mehr darüber hier: https://book.lecti.eu/fi/maailma-kotona/ [Primärtexte in zehn Sprachen von: Umayya Abu-Hanna, Riikka Ala-Harja, Marianne Backlén, Veijo Baltzar, Hassan Blasim, Roxana Crisólogo, Philippe Guicheteau, Niillas Holmberg, Raisa Lardot, Zinaida Lindén, Mindele London, Rita Magga-Kumpulainen, Valerie Mikor, Sinikka Nopola, Miika Nousiainen, Joseph Owindi, Marianne Peltomaa, Bengt Pohjanen, Cia Rinne, Alexandra Salmela, Roman Schatz, Somalische AutorInnen: Hibo Garaad Ibraahin, Ammaan Aroos, Khadiija Ibraahin Guuleed, Amran Maxamed Axmed, Aamina Cumar Cilmi; Sabira Ståhlberg, Jari Tervo, Gevher Tuganay, Arja Uusitalo, Hamdam Zakirov, Sergej Zavjalov]
  5. Inger-Mari Aikio: Die Sonne leckt Sahne. Übersetzt von der Gruppe Bie. Hochroth Bielefeld. Bielefeld. (2016). Mehr darüber hier: https://www.hochroth.de/4489/inger-mari-aikio-die-sonne-leckt-sahne/
  6. Hans Brinkmann: Der Tag, an dem der Kalender zurückkehrt. Eichenspinner. Chemnitz. (2017, e-Buch und Papierbuch). Übersetzt in neun Sprachen von der Gruppe Bie. Mehr darüber hier: https://eichenspinner-verlag.de/buecher/hans-brinkmann/
  7. Tzveta Sofronieva: Anthroposzene. Hochroth Bielefeld. (2017). Mehr darüber hier: https://www.hochroth.de/4903/tzveta-sofronieva-anthroposzene/
  8. Sabira Ståhlberg: Polyglorica. Übersetzt von der Gruppe Bie. Hochroth Bielefeld. (2017). Mehr darüber hier: https://www.hochroth.de/5103/sabira-stahlberg-polyglorica/
  9. Sabira Ståhlberg: Polyglorica+. Übersetzt von der Gruppe Bie. Lecti Book Studio. Varna. (2017, e-Buch und Papierbuch). Mehr darüber hier: https://bookshop.lecti.eu/index.php?id_product=166&controller=product&id_lang=2
  10. Niillas Holmberg: Der dem Wind auf dem Schoß sitzt. Gedichte. Aus dem Nordsamischen von Katrin Merz. hochroth Bielefeld. (2017). Mehr darüber hier: https://www.hochroth.de/4851/niillas-holmberg-der-dem-wind-auf-dem-schoss-sitzt/
  11. Jyotika Sehgal: um dich zu erreichen, träume ich / to reach you I dream. Übersetzt von Tatjana Krzemien und Lea Salmon aus der Gruppe Bie. Lecti Book Studio. Varna. (2018, e-Buch und Papierbuch). Mehr darüber hier: https://bookshop.lecti.eu/index.php
  12. Inger-Mari Aikio: Sahne für die Sonne/Cream for the Sun. Übersetzt von Anna Lenz, Georgina Willms und der Gruppe Bie. Schiler. Berlin (2018). Mehr darüber hier: http://www.verlag-hans-schiler.de/index.php?title=Inger-Mari+Aikio%3A+Sahne+f%C3%BCr+die+Sonne&art_no=B0066
  13. Multilingualism and multiculturalism in Finno-Ugric literatures. Vol. 2. Edited together with J. Laakso. FUSA. Lektoriert von Georgina Wilms und Catharina Krallmann aus der Gruppe Bie. (im Druck)
  14. Jennifer Kwon Dobbs: necro citizens / nekro Bürger. Englisches Original mit Übersetzung ins Deutsch von der Gruppe Bie. Hochroth Bielefeld. (voraussichtliche Erscheinung Januar 2019)
  15. Rein Taagepera: Russland und seine finno-ugrische Republiken. Übersetzt von der Gruppe Bie. Lektoriert von Tobias Zerr. Schiler Verlag (voraussichtliche Erscheinung 2019)

Bios

Johanna Domokos (Dr. habil, geb. 1970 in Siebenbürgen) hat u.a. Hungarologie, Finno-Ugristik und Semiotik an der Universität Klausenburg, Szeged und TU Berlin studiert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Übersetzung und Analyse multikultureller Literatur Skandinaviens (insb. der samischen und finnischen). Neben zwei Monographien und zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen hat sie elf literarische Übersetzungen (aus dem Finnischen, Samischen und Englischen ins Ungarische und mit Christine Schlosser und Gruppe Bie ins Deutsche) und sieben eigene literarische Werke veröffentlicht.

Lutz Graner, geb. 1977 in Löbau. Studium der Germanistik, Philosophie und Angewandten Sprachwissenschaft an der TU Chemnitz. Seit 2006 Verleger des Eichenspinner Verlags. Als Literaturwissenschaftler von 2007 bis 2010 wiss. Mitarbeiter an der TU Chemnitz, seit 2010 LfbA und wiss. Mitarbeiter an der Uni Bielefeld. Regelmäßige Publikation von kleineren Beiträgen, vor allem Rezensionen. 2014 Dissertation zu G. B. Fuchs im Speziellen sowie Überlieferungs- und Kanonisierungsprozessen im Allgemeinen.

Sanna Grund (geb. 1974 in Turku, Finnland) ist Dozentin für finnische Sprache am Fachsprachenzentrum. Studium der Geografie an der Universität Stuttgart, lehrt heute in Bielefeld und engagiert sich in der Vermittlung finnischer Lebensart und Kultur. An Projekten der Gruppe beteiligte sie sich bereits als Herausgeberin und übersetzt gemeinsam mit Lernenden ihrer Sprachkurse aus dem Finnischen.

Christine Schlosser, geb. 1961 in Berlin. Studium der Romanistik und Hungarologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Finno-Ugristik in Göttingen. Nach der Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Georg-August-Universität Göttingen seit mehreren Jahren als freiberufliche Literaturwissenschaftlerin (Forschungsschwerpunkte und Lehrtätigkeit: Ungarische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Rezeption ungarischer Literatur im deutschsprachigen Raum, Theorie der literarischen Übersetzung, Gender Studies) und Übersetzerin aus dem Ungarischen und Samischen in Berlin lebend.