Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Familienservice > Familienservice > Pflegende Angehörige > regelungen-mitarbeiter
  

Aktuelles

Eltern-Kind-Turnen im Hochschulsport Infos

Eltern-Kind-Gruppe Termine WS 2017/2018

Offener Baby-Treff Infos

Offene Kleinkinder-Spielgruppe Infos

Deutscher Kinderschutzbund , Ortsverein Bielefeld e.V. Infos

Zum 1.1.2017 tritt das zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Infos

 

Beratungszeiten

Beratungszeiten nach Vereinbarung

Kontakt

Beraterin: Ulrike Piplies
Raum L3- 119
Tel.: (0521) 106 4208
Fax: (0521) 106 89008
ulrike.piplies@uni-bielefeld.de

 

Familienservice

Gleitzeit

Gleitzeit ist ein Zeitraum, in dem der Arbeitsbeginn und das Arbeitsende selbst festgelegt werden können. Kernarbeitszeit an der Universität Bielefeld ist donnerstags bis montags zwischen 9:00-11:30 sowie 14:00-15:00 Uhr (freitags bis 14:00). In dieser Zeit ist Anwesenheitspflicht für alle Vollzeitbeschäftigten.
Innerhalb eines Zeitraumes von 6:45 bis 20:00 Uhr können der Dienstbeginn sowie das Dienstende unter Berücksichtigung dienstlicher Abläufe und des Arbeitsbedarfs selbst bestimmt werden.

Zu beachten ist, dass die Sollarbeitszeit von 7 Stunden und 58 Minuten bei Angestellten und 8 Stunden und 12 Minuten bei Beamten (zuzüglich 30 Minuten Ruhepause) erbrachten werden muss. Bei Teilzeitbeschäftigten kann die tägliche Sollarbeitszeit unterschiedlich sein.

Die gleitenden Arbeitszeit bietet die Möglichkeit flexible je nach Arbeitsaufwand  Vor- oder Nachzuarbeiten. Dabei ist zu beachten, dass die tägliche Arbeitszeit von 10 Stunden  nicht überschritten werden darf und  nicht mehr als 120 Stunden Zeitguthaben angehäuft werden dürfen. Zeitschulden dürfen ganzjährig maximal 10 Stunden (bei Vollzeitbeschäftigten) am Ende des Monats betragen.

Soweit ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin ein unter 12-jähriges Kind oder einen pflegebedürftigen Angehörigen betreut, soll eine individuelle Kernzeit- und Abwesenheitsregelung getroffen werden, wenn dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Dies gilt auch, wenn zwingende persönliche Gründe vorliegen. (§7 Abs. 2 Dienstvereinbarung über die gleitende Arbeitszeit)

Zeitguthaben kann durch Freizeitausgleich  abgebaut werden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.