Familienservice

Kinderzuschlag

Der Kinderzuschlag ist eine Leistung für Eltern, die ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten, aber den Bedarf ihrer Kinder nicht oder nicht vollständig decken können. Eltern haben Anspruch auf einen Kinderzuschlag für unverheiratete Kinder, die unter 25 Jahren sind und im Haushalt leben, wenn

  • Für das Kind Kindergeld bezogen wird
  • Monatliche Einnahmen der Eltern die Mindesteinkommensgrenze erreicht
  • Das zu berücksichtigende Einkommen und Vermögen die Höchsteinkommensgrenze nicht übersteigt
  • Der Bedarf der Familie durch die Zahlung von einem Kinderzuschlag gedeckt ist (deshalb kein Anspruch auf ALG II besteht

Es wird eine Mindesteinkommensgrenze für Elternpaare von 900 € und von Alleinerziehenden von 600 € vorrausgesetzt. Die Höchsteinkommensgrenze setzt sich aus dem elterlichen Bedarf im Sinne der Regelungen zum ALG II und dem prozentualem Anteil der Wohnkosten und dem Gesamtkinderzuschlag zusammen.
In die Berechnung des Kinderzuschlages fließt das Einkommen der Eltern und eigene Einkünfte der Kinder ein.

Bezieher von einem Kinderzuschlag können ggf.  Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Aktuelles

Eltern-Kind-Turnen im Hochschulsport Infos

Offener Baby-Treff Infos

Offene Kleinkinder-Spielgruppe Infos

Deutscher Kinderschutzbund , Ortsverein Bielefeld e.V. Infos

 

 

Beratungszeiten

Beratungszeiten nach Vereinbarung

Der Familienservice ist in der Zeit vom 09.-31.08.2018 nicht besetzt.


Kontakt

Beraterin: Ulrike Piplies
Raum L3- 119
Tel.: (0521) 106 4208
Fax: (0521) 106 89008
ulrike.piplies@uni-bielefeld.de