Familienservice

Initiativen

Unterschiedliche Initiativen in der Stadt Bielefeld – u.a. auch in der Universität Bielefeld - machen sich für die Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf stark.
Raum zum gemeinsamen Austausch der Eltern und Spielen mit den Kindern bieten beispielsweise die Eltern-Kind-Gruppe. Unterstützung für Eltern bietet zudem die Bielefelder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen.

Eltern-Kind-Gruppe an der Universität Bielefeld

Eltern-Kind-Gruppe an der Universität Bielefeld

Die Eltern-Kind-Gruppe für Studierende und Promovierende der Universität Bielefeld trifft sich im Semester einmal im Monat und bietet Raum sich  in einer freundlichen Atmosphäre auszutauschen, Fragen zu stellen, Ideen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen.

Die Termine der Eltern-Kind-Gruppe finden Sie unter Aktuelles.

Selbsthilfegruppen

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen und Informationen zur Selbsthilfe und zu speziellen Selbsthilfegruppen.
Im Bereich familienbezogene Selbsthilfe gibt es Angebote u. a. zu folgenden Themen:

  • Alleinerziehende
  • Bi-nationale Familien und Partnerschaften
  • Netzwerk "Frauen helfen Frauen" (auch Alleinerziehende)
  • Stillgruppen
  • Trennung/Scheidung: z.B. Interessengemeinschaft für Unterhalt und Familienrecht (ISUV) e.V.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfenetz – Datenbank für Selbsthilfegruppen in Nordrhein-Westfalen

Bielefelder Bündnis für Familie

"Lokale Bündnisse für Familie" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die durch den Zusammenschluss unterschiedlicher Akteure (Kommunen, Verbände, Unternehmen) die Rahmenbedingungen von Familien vor Ort verbessern will.

Am 12.10.2004 hat sich das „Bielefelder Bündnis für Familien“ gegründet. Ziel ist es, die Situation von Familien in Bielefeld in den Mittelpunkt des politischen und gesellschaftlichen Interesses zu rücken und gemeinsam die Lebensbedingungen von Familien zu verbessern. Dem Bündnis gehören eine Vielzahl von Mitgliedern aus Verwaltung, Unternehmen, sozialen Projekten, Bildungsträgern, Initiativen und Vereinen an. Im Mai 2007 ist auch die Universität Bielefeld dem Bündnis beigetreten. Sie stellt seit 2014 eine der beiden Sprecherinnen des Bündnisses.

Weitere Informationen finden Sie hier.