Forschungsbericht 1997/98 - Inhalt Forschungsbericht 1997/98

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Suchen nach:
Computerlinguistik und Sprachtechnologien, Anglistik/Linguistik Germanistik/Linguistik

5. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft  >>  B. Spezielle Darstellung  >>  B.1. Forschungsbereich Linguistik

Englische Sprache und ihre Didaktik


I. Forschungsarbeiten

(a) Namen der beteiligten Wissenschaftler
  Hochschullehrer: Prof. John Walmsley PhD
Jens Döpke, M.A.
Dr. Käthe Henke-Brown
Uwe Kordes, M.A.
Dr. Kurt-Michael Pätzold

(b) Forschungsthemen

(1) Geschichte der Linguistik

Nach erfolgreichem Abschluß des von der DFG von 1992 bis 1996 geförderten Forschungsprojektes zum Lehrbuchwerk Wolfgang Ratkes (Ratichius, 1571 - 1635) wird die Arbeit in zwei Richtungen weiter vertieft. Zum einen geht es darum zu fragen, welche Informationen das ratichianische Werk zu den gängigen Themen seiner Zeit liefern kann (z.B. zur Norm-Frage, zur Analogie-Anomalie-Debatte, zum Thema harmonia linguarum). Zum anderen geht es darum, die "orthodoxe" Linie in der Epistemologie des frühen 17. Jahrhunderts zu identifizieren und zu erforschen. Erst, wenn diese Arbeit abgeschlossen ist, können zuverlässige Aussagen über die Stellung Wolfgang Ratkes in der Wissenschaftsgeschichte gemacht werden.

(2) Grammatiktheorie und ihre Geschichte: Geschichte der linguistischen Terminologie

In den letzten Jahren ist zunehmend Einblick in die soziolinguistische Situation Großbritanniens im 13. Jahrhundert genommen worden. Das Zwischenspiel zwischen Latein, Französisch und Englisch sowie die funktionale Verteilung der Sprachen in der Gesellschaft konnte viel detaillierter beschrieben werden. Für das 14. und 15. Jahrhundert, Abschnitte, in denen große Veränderungen zu verzeichnen sind, ist die Situation dagegen weniger klar: Wozu wurden Sprachen gelernt bzw. gelehrt, von wem und wie? Das Studium grammatischer Lehrtexte kann mindestens Teilantworten auf diese und verwandte Fragen geben sowie auf die bisher ungeklärte Frage des Mediums der Lehre (Unterrichtssprache) in mittelalterlichen Universitäten und Schulen. Nach Abschluss der bisherigen Arbeiten über die Entwicklung der grammatischen Terminologie im Englischen sowie über die Bestrebungen zwischen 1885 und 1915, die Terminologie der europäischen "Hauptsprachen" zu vereinfachen und zu harmonisieren, wird das Hauptaugenmerk auf die Ursprünge der Terminologie im Mittelalter gelenkt (c. 1000 A.D. bis c. 1500). Aus einem Bestand von etwa tausend metalinguistischen Begriffen wird versucht, diejenigen terminologischen Systeme zu rekonstruieren, die die Grammatiker der Zeit für die Beschreibung der Sprache (Latein) sowie für den Lateinunterricht benutzten.

Die Arbeit bewegt sich in zwei Richtungen: Zum einen soll die grammatische Metasprache als linguistisches Kategoriensystem, zum anderen das Mittelenglische als Vermittlungssprache in der Lehre erforscht werden. Da dieses zweite Gebiet als Forschungsneuland angesehen werden muss, wird in diesem Bereich mit der Redaktion des Oxford English Dictionary kooperiert.

(3) Beschreibung des Englischen

Als dritten Schwerpunkt wird die Beschreibung des Englischen weiter bearbeitet. Auf diesem Gebiet wird die Anwendung von HPSG auf drei Hauptfragmente der englischen Sprache erforscht:

(a) auf Wortbildung (inflexionale und derivationale Morphologie)

(b) auf idiomatische Ausdrucke und deren Behandlung im Lexikon

(c) auf Struktur der Nominalphrase im Englischen.

Für die Beschreibung des Englischen unter Verwendung computerlinguisticher Methoden hat sich innerhalb des Faches eine Arbeitsgruppe (unter dem Namen "CORLING") mit dem längerfristigen Ziel konstituiert, ausgewählte Bereiche des Englischen präziser, ausführlicher und vor allem genauer zu beschreiben. Nach dem ersten Jahr konnte ein Bericht vorgelegt werden über vorhandene Untersuchungen in diesem Bereich sowie über die zur Verfügung stehenden software tools und Korpora. Nach dieser ersten Bilanz bereitet die Gruppe in der derzeit laufenden Phase der Arbeit einen Antrag auf Zuweisung von Drittmitteln vor, der zum Jahresende vorliegen wird.

(4) Mitarbeit im Anforschungsprojekt "Sprachliche Formelhaftigkeit" (Federführung: Prof. Dr. Jan Wirrer). Thema: A Text Dictionary of English



II. Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Henke-Brown: Rezension von Pons Daniel Jones English Pronouncing Dictionary. Cambridge/Stuttgart 1997 in: Fremdsprachen Lehren und Lernen 27 (1998), 242-245.

Henke-Brown: "Plan eines Textlexikons Englisch", in: Wirrer, J. (Hg.), Phraseologismen in Text und Kontext. Phrasemata I. Bielefeld 1998, 39-48.

Kordes, U. (im Erscheinen) Wolfgang Ratke (Ratichius, 1571        -1635). Gesellschaft, Religiosität und Gelehrsamkeit im frühen 17. Jahrhundert. Heidelberg: Carl Winter Verlag.

Manfred Markus, Michael Pätzold, Linguistik Deutsch + Englisch/Linguistics German + English, English For Specific Puposes 3, Essen 1999.

Michael Pätzold: "English proverbs and their treatment in English-German dictionaries" in Jan Wirrer ed., Phraseologismen in Text und Kontext, Phrasemata I, Bielefelder Schriften zu Linguistik und Literaturwissenschaft 11, Bielefeld 1998, pp. 169-196.

Walmsley, J.B.: Ratke, Wolfgang (Ratichius) (1997). In: The Oxford Companion to German Literature. Edd. H. and M. Garland, Oxford and New York: Oxford University Press. 3rd ed., ed. M. Garland, pp. 677-78.

Walmsley, J.B. (1997): The Library of the Council School (Ratsschulbibliothek) in Zwickau, Saxony. Paradigm. Journal of the Textbook Colloquium 22, 38-40.

Walmsley, J.B. (1997): Pedagogical Grammar: From Prescriptive to Descriptive. In: The Encyclopedia of Language and Education. Vol 6. Knowledge about Language. Dordrecht, Boston, London: Kluwer. Edd. L. van Lier and D. Corson, 11-20.

Walmsley, J.B. (1997): Review of: Geoffrey J. Huck and John A. Goldsmith. Ideology and Linguistic Theory. Noam Chomsky and the Deep Structure Debates. London and New York: Routledge, 1995. [History of Linguistic Thought Series]. X + 186 pp. ISBN 0-415-11735-6. Henry Sweet Newsletter 28, 10-14.

Walmsley, J.B. (1997): Ian Michael English as a Subject: Ist Development over four Centuries. [Text of a Talk to the Centre for Language in Education 11 May 1994. Occasional Papers, 23]. Southampton: Centre for Language in Education. University of Southampton, 1994. Henry Sweet Society for the History of Linguistic Ideas Bulletin 29,46-47.

Weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen

Fleischmann, R. Irish Nationalism in the Irish Revival: A Study of Canon Sheehan (18-52-1913), Basingstole (Macmillan) 1997 (188 pages)

Fleischmann, R. Joan Denise Moriarty – Founder of Irish National Ballet: Material for a History of Dance in Ireland (editor), Cork (Mercier Press) 1988 (272 pages)



III. Promotionen

Kordes, Uwe: Wolfgang Ratke (Ratichius, 1571 - 1635). Gesellschaft, Religiosität und Gelehrsamkeit im frühen 17. Jahrhundert. 1997.



Computerlinguistik und Sprachtechnologien, Anglistik/Linguistik Germanistik/Linguistik