Forschungsbericht 1997/98 - Inhalt Forschungsbericht 1997/98

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Suchen nach:
Wirtschaftspolitik I Wirtschaftspolitik III

14. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften  >>  B. Spezielle Darstellung

Schwerpunkt Wirtschaftspolitik II: Quantitative Wirtschaftspolitik


I. Forschungsarbeiten

(a) Beteiligte Wissenschaftler/innen

Hochschullehrer: Prof. Dr. Willi Semmler
Wiss. Mitarbeiter/innen: Dr. Gangolf Groh
Dipl.-Kfm. Peter Wöhrmann


(b) Darstellung aktueller Forschungsgebiete

Schätzung von endogenen Wachstums- und RBC-Modellen
Unterschiedliche Varianten endogener Wachstumsmodelle (Lucas oder Romer) werden in eine schätzbare Form transformiert und dann mit Hilfe von ML oder GMM für Zeitreihendaten verschiedener Länder geschätzt. Ergebnisse für die USA und Deutschland liegen vor. Eine ähnliche Methode ist angewandt, intertemporale Gleichgewichts- bzw. RBC-Modelle ohne und mit Assetmärkten zu schätzen. Hier werden (1) Lösungen für die Kontrollvariablen approximiert und (2) schätzbare Gleichungen entwickelt, (3) die Gleichungen mit Hilfe von Zeitreihen geschätzt

Finanzmarktmodelle
Theoretische Finanzmarktmodelle (Portfoliotheorie und CAPM, Intertemporale CAPM, produktionsbasierte Asset-Markt-Modelle, Makromodelle mit Finanzmärkten) werden mit Hilfe von Zeitreihendaten von US und Europäischen Finanzmärkten geschätzt und die Asset-Marktcharakteristiken der Modelle mit denen der wirklichen Daten verglichen. Ein anderer Bereich der Forschung in diesem Zusammenhang beschäftigt sich mit der Ausarbeitung und Schätzung von intertemporalen Kreditmodellen.

Modelle zur Sustainability von Fiskalpolitik
Aufbauend auf Modellen des endogenen Wachstums mit Fiskalpolitik werden für eine Reihe von OECD Ländern Zeitreihenschätzungen vorgenommen, die Auskunft über die Sustainability von Fiskalpolitiken geben.

Makroökonometrische Modelle zur Arbeitsmarkt- und Geldpolitik
Die Parameter von makroökonometrischen keynesianischen Ungleichgewichtsmodellen werden geschätzt und die Auswirkung von unterschiedlichen Geldpolitiken (Steuerung der Geldmenge oder der Zinsrate) auf Produktion Beschäftigung und Preisniveau durch stochastische Simulationen untersucht.

Dynamik und Management erneuerbarer Ressourcen.
Es wird die Dynamik von interagierenden natürlichen Ressourcen studiert und gezeigt, daß traditionelle Theoreme der Ressourcenökonomie, die nur mit einer Ressource arbeiten, größtenteils nicht gültig sind, wenn Ressourcen interagieren. Auch sind dann andere Arten des Ressourcenmanagements nötig.



II. Drittmittelprojekte

Drittmittel für Forschungszentrum "Zentrum für Empirische Makroökonomie", beantragt beim Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW



III. Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Flaschel, P., R. Franke, W. Semmler (1997): Dynamic Macroeconomics: Instability, Fluctuations and Growth in Monetary Economies, (Cambridge: MIT-Press)

Semmler,W. ,G. Gong (1996): "Estimating Parameters of Real Business Cycle Models", Journal of Economic Behavior & Organization, Vol. 30, pp.301-325

Greiner, A., W. Semmler (1997): "An Inquiry into the Sustainability of German Fiscal Policy: Some Time Series Tests", Public Finance Review, Vol. 27, No. 2, pp. 200-236, March

Semmler, W., M. Sieveking (1998): "Critical Debt and Debt Dynamics", Journal of Economic Dynamics and Control, forthcoming,1999

Sieveking, M., W. Semmler (1997): "The Present Value of Resources with Large Discount Rates" in: Applied Mathematics and Optimization Vol 35, pp. 283-309

Mazzucato, M., W. Semmler (1999): "Market Share Instability and Stock Price Volatility during the Industry Life-Cycle: The US Automobile Industry", Journal of Evolutionary Economics, Vol 9, No. 1, pp. 67-96

Mittnik, S., Willi Semmler (1999) Editors of the Book Series: "Dynamic Modeling and Econometrics in Economics and Finance" in: Kluwer Academic Publishers



Wirtschaftspolitik I Wirtschaftspolitik III