Sylvia Agbih

         
       
    Tel.:0521-106-3230

 

   
    Raum: X-A4-103      
    Erreichbarkeit:    
    n. V.    
    E-Mail: sylvia.agbih @uni-bielefeld.de    
         
         

Kurzbiographie

Sylvia Agbih, M.A.(phil.) absolvierte nach dem Abitur und einem sechsmonatigen Auslandsaufenthalt in Indien zunächst eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege am Universitätsklinikum der Freien Universität in Berlin. Inzwischen hat sie 15 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen und empfindet die Pflegetätigkeit immer noch und immer wieder als vielfältige, interessante, fordernde und bereichernde Interaktionsarbeit. Aus lange bestehendem, großem Interesse an philosophischen und psychologischen Themen studierte sie neben Beruf und Familie Philosophie und Soziale Verhaltenswissenschaften im Magisterstudiengang an der Fernuniversität Hagen, den sie 2011 erfolgreich abschl0ß. An der Gesundheitsakademie der Charité Berlin durchlief sie eine wissenschaftliche Weiterbildung für Ethikunterricht und Ethikberatung in den Heilberufen. 2015/16 war sie als Dozentin in einem internationalen Kurs zu Nursing Management in China tätig.

Schwerpunkte akademischer Arbeiten sowie vielfältiger Lehrtätigkeit im In- und Ausland waren bisher philosophische Ethik und Anthropologie, Interkulturalität, Narrativität, Emotion und Kommunikation. Über die Möglichkeit sich im Forschungskolleg FlüGe vertieft mit der Thematik der Chancengleichheit und Gerechtigkeit in der Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge auseinander zu setzen, freut sie sich ganz besonders. Die Beschäftigung mit Global Ethics, Public Health Ethics, Kosmopolitismus, Menschenrechten und Gerechtigkeitstheorien im Kontext von Migration lässt sie sowohl an praktische Berufserfahrung, persönliches Engagement in der Friedensarbeit als auch bisherige wissenschaftlich-akademische Arbeiten anknüpfen.

 

Themenfeld: 3.3 Ethische Überlegungen hinsichtlich einer gesundheitlichen Chancengleichheit für Flüchtlinge