The Globalising World: Individual and Societal Developments

Schon die Gründergeneration der Universität verfolgte die Vision einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit von Geistes- und Sozialwissenschaften. Ihr gemeinsamer Fokus auf theoretische und methodologische Fragestellungen hat die Disziplinen seither näher zusammen gebracht. In diesem Forschungsschwerpunkt werden komplexe Prozesse menschlicher und gesellschaftlicher Entwicklung sowie soziale Interaktionen und Institutionen aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven beleuchtet. Hauptinteresse ist die Erforschung der menschlichen Existenz in verschiedenen Gesellschaften und Kontexten unter Berücksichtigung der jeweiligen historischen Hintergründe.

Ranking im DFG-Förderatlas 2015

Wissenschaftsbereich

Nummer 6 in Geistes- und Sozialwissenschaften (in Relation zum wissenschaftlichen Personal)

Fachgebiet

Nummer 4 in Sozial- und Verhaltenswissenschaften (absolut)

Forschungsfelder (Fachkollegium)

  • Nummer 10 in Wirtschaftswissenschaften (absolut)
  • Nummer 6 in Linguistik (absolut)
  • Nummer 9 in Literaturwissenschaft (absolut)
  • Nummer 6 in Psychologie (absolut)
  • Nummer 4 in Soziologie (absolut)