Informationen und Beratung bei (Alltags-)Sexismus, sexualisierter Diskriminierung und Gewalt

Die Universität Bielefeld will Frauen wie Männern die Möglichkeit eröffnen, in diskriminierungs- und sexismusfreier Atmosphäre die eigenen Studien-, Karriere- und Lebensvorstellungen zu verwirklichen. Deshalb hat sie sich bereits frühzeitig mit der Entwicklung einer Richtlinie und der Einrichtung eines Arbeitskreises auf Leitungsebene darum bemüht, Maßnahmen gegen sexualisierte Diskriminierung und zur Sensibilisierung hinsichtlich des Themas zu entwickeln und umzusetzen.
Kernstück der Maßnahmen ist das wöchentlich stattfindende Beratungsangebot für weibliche Betroffene von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt ((Alltags-)Sexismus, Stalking, sexueller Belästigung, Nötigung, Vergewaltigung) durch externe, weibliche Fachkräfte des Frauennotruf Bielefeld e.V..

 

Beratungsangebote der Universität

Für Studierende

Für Beschäftige

 

Maßnahmen- und verfahrenseinleitende Institutionen

 

Weitere Anlaufstellen der Universität Bielefeld

Für Studierende

Für Beschäftigte

 

Sicherheit und Stärkung

 

Informationen und Publikationen

Aktuelles

Seminar für dezentrale Gleichstellungsbeauftragte und -kommissionsmitglieder

Es findet ein Inhouse-Seminar des Deutschen Hochschulverbands (DHV) zu dem Thema "Rechte und Pflichten in Gleichstellungs- und Genderfragen" statt.

Termin: 16.11.2017, 09:30 Uhr bis 15 Uhr, C2-136

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2017

Anmeldung unter: fortbildung@uni-bielefeld.de

Weitere Informationen