Gleichstellung als Ziel

Grußwort des Rektors der Universität Bielefeld

Gleichstellungsfragen wurden lange Zeit auch an den Universitäten als Themen für Aktivistinnen der Frauenbewegung angesehen. Dieser eingeschränkte Blickwinkel ist zum Glück längst überholt. Geschlechtergerechtigkeit geht alle an und ist daher auch an der Universität Bielefeld eine Querschnittaufgabe. Frauen sind in Deutschland in den Wissenschaften immer noch stark unterrepräsentiert. Das ist nicht nur eine große Ungerechtigkeit, es ist auch in hohem Maße kontraproduktiv, einen gewaltigen Anteil kreativen intellektuellen Potenzials brach liegen zu lassen. Als Leiter meiner AG in der Technischen Fakultät habe ich mich daher stets bemüht, begabte Mitarbeiterinnen zu fördern und ihnen den Weg in eine wissenschaftliche Karriere zu öffnen. Ich denke, das ist eine der wichtigsten Aufgaben von Führungskräften in den Wissenschaften. Es freut mich, jetzt als Rektor grundlegende Strukturen zur Verbesserung der Gleichstellung an der Universität mitgestalten zu können.

An der Universität Bielefeld hat sich in den letzten Jahren beispielsweise bei der Kinderbetreuung vieles getan. Erfolge wie die Zertifizierung als „Familienfreundliche Hochschule“ sollen uns ein Ansporn sein, in den Bemühungen um Gendergerechtigkeit nicht nachzulassen, denn das ist nicht nur eine Querschnitt- sondern auch eine Daueraufgabe! Auf den Seiten des Gender-Portals finden Sie Informationen zu allen nur denkbaren genderrelevanten Themen an der Universität, zu den Erfolgen bei der Verbesserung der Arbeits- und Studienbedingungen, aber sicher auch zu noch bestehenden Defiziten und „Baustellen“. Wir arbeiten dran!


Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Fortbildung vom Frauennotruf Bielefeld e.V. am 25. Januar 2018

Im Januar 2018 findet eine halbtägige Fortbildung zum Thema "Professioneller Umgang mit Fällen von sexueller Belästigung" vom Frauennotruf Bielefeld e.V. in der Universität Bielefeld statt. Diese richtet sich an Führungskräfte aller Leitungsebenen, Interessen- und Gremienvertretungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.