Forschungskolloquium InterAmerikanische Studien

Wintersemester 2018/2019

Albert Manke, Joachim Michael, Wilfried Raussert, Eleonora Rohland, Julia Roth

Dienstags 18-20 Uhr, Ort: UHG C01-252

 

Druckversion des Kolloquiumsplans
Datum Referent/in Titel

16.10.18

Julia Roth,

(Universität Bielefeld)

Entangled Inequalities: Migration and En-Gendered Acts of Citizenship
- Some Research Paradigms for InterAmerican Studies from an Intersectional Gender Perspective -
Anschließend: Empfang

23.10.18

Anita Carrasco
(Luther College, USA)
Healers, Sorcerers, and Misfortune: Ritual Inadequacy and Health Among Atacameño Indigenous Peoples and the Environment in Northern Chile

30.10.18

Evelyn Hu-DeHart
(Brown University)
Between Manila and Cuba: The Chinese in Spanish America, 16th to 20th Century

06.11.18

Clara Buitrago
(Universität Bielefeld)
Rodrigo Rodriguez
(Universität Bielefeld)
Misioneros pentecostales del sur en el norte, migrantes o trabajadores internacionales?
El caso de lideres pentecostales guatemaltecos en Los Angeles, California

El Consumo Solidario en México. Vínculos entre productores agroecológicos y consumidores
13.11.18 Anne Büske
(Universität Heidelberg)
Spaces of Death and Dyaspora in the Oevre of Edwidge Danticat
20.11.18 Ana Lucía Femández Femández
(Freie Universität Berlin)
Prácticas performativas para el sostenimiento de la vida de mujeres solteras, migrantes y jefas de hogar. Un estudio feminista des-colonial en San José, Costa Rica
27.11.18 Eduardo Relly
(LAI Berlin)
Transfer of forest and agricultural Knowledge between Germany and southern Brazil through migration and its consequences (19th century)
04.12.18 Helge Wendt
(Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin)
Latin America and the Proto-Anthropocene: Mining, Deforestation and the Colonial Divergence
11.12.18 Studierende InterAmerikanische Studien Forschungswerkstatt IAS
18.12.18 Jorge Ibama
(Havanna)
Las relaciones cubano-dominicanas, su escenario hemisférico (1944-1948)
08.01.19 Studierende InterAmerikanische Studien Forschungswerkstatt IAS
15.01.19 Studierende InterAmerikanische Studien Forschungswerkstatt IAS
22.01.19 Kateřina Březinová
(Metropolitan University Prague)
The Cultural Cold War in Latin America
29.01.19 Tobias Rupprecht
(University of Exeter)
1989 in der Globalgeschichte. Das Ende des Kalten Kriegs in Osteuropa und Lateinamerika
31.01.19 Studierende InterAmerikanische Studien Präsentation Studienprojekte IAS im Raum X E0-205

Aktuelles

Ausschreibung: Am Center for Interamerican Studies (CIAS) wird im Rahmen des Verbundprojektes "Maria Sibylla Merian Center for Advanced Latin American Studies in the Humanities and Social Sciences: Coping with Crises" (CALAS) zum 1. März 2019 in Teilzeit eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter angeboten (E13 TV-L, befristet). Bewerbungsschluss ist der 31.01.2019. Der Dienstort ist Guadalajara, Mexiko. Detaillierte Informationen sind für Interessierte als PDF hier abrufbar.


Ausschreibung: Am Center for Advanced Latin American Studies (CALAS) werden im Rahmen des Projektes "Visiones de paz: transiciones entre la violencia y la paz en América Latina" drei Promotionsstipendien verliehen. Einsendeschluss ist der 31.01.2019. Nähere Informationen sind hier und auf der Homepage des CALAS zu finden.


Announcement: Am Center for Advanced Latin American Studies (CALAS) sind derzeit mehrere Forschungsstipendien, eine Gastprofessur und Fördermöglichkeiten für Veranstaltungen für das Jahr 2019 in Guadalajara (Mexiko), Havana (Kuba), San José (Costa Rica), Quito (Ecuador) und Buenos Aires (Argentinien) ausgeschrieben. Genaue Informationen zu Bedingungen und Bewerbung finden sich unter www.calas.lat.


Fotoaustellung: "Black Matters", Urban Photography, Kommunale Gallerie Bielefeld, 17.10. bis 08.02.2019. Der Fotograf Wilfried Raussert gibt dazu ein Interview beim Campussender Hertz 87.9.