Publikationen

Ausgewählte Publikation, für ausführliche Listen siehe die Homepages der AG-Mitglieder

  • Nikolow, Sybilla (Hg.) 2015: "Erkenne Dich selbst!". Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag) [= Schriftenreihe des Deutschen Hygiene-Museums, 11] ISBN 978-3-412-22380-9 Werbeblatt und Inhaltsverzeichnis
  • Nikolow, Sybilla 2015: „Erkenne und prüfe Dich selbst!“ in einer Ausstellung 1938 in Berlin. Körperleistungsmessungen als objektbezogene Vermittlungspraxis und biopolitische Kontrollmaßnahme. In: Dies. (Hg.): „Erkenne Dich selbst!“. Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag), 227-268.
  • Steller, Thomas 2015: "Kein Museum alten Stiles". Das Deutsche Hygiene-Museum als Geschäftsmodell zwischen Ausstellungswesen, Volksbildungsinstitut und Lehrmittelbetrieb, 1912-1930. In: Sybilla Nikolow (Hg.): "Erkenne Dich selbst!". Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag, 72-87.
  • Thaut, Lioba 2015: Leibesvisitation. Blicke auf den Körper in fünf Jahrhunderten. Strategien der Sichtbarmachung in einer Sonderausstellung 1990/91 am Deutschen Hygiene-Museum. In: Sybilla Nikolow (Hg.): "Erkenne Dich selbst!". Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag, 88-104.
  • Sammer, Christian 2015: Durchsichtige Ganzkörpermodelle im Krieg der Systeme. Die Gläsernen Figuren aus Dresden und Köln, 1949-1989. In: Sybilla Nikolow (Hg.): "Erkenne Dich selbst!". Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag, 179-197.
  • Leuthardt, Anna-Gesa 2015: "Die Fülle des Ausstellungsmaterials allgemeinverständlich zusammenfassen...". Populäre Führer im Medienensemble der Ausstellungen des Deutschen Hygiene-Museums. In: Sybilla Nikolow (Hg.): "Erkenne Dich selbst!". Strategien der Sichtbarmachung des Körpers im 20. Jahrhundert. (Köln/Weimar/Wien: Böhlau-Verlag, 343-356.
  • Sammer, Christian 2013: "Das Ziel ist das gesunde Leben". Die Verflechtungen zwischen dem Deutschen Gesundheits-Museum in Köln und dem Deutschen Hygiene-Museum in Dresden in den 1950er Jahren. In: Detlef Brunner, Udo Grashoff und Andreas Kötzing (Hg.): Asymmetrisch verflochten? Neue Forschungen zur gesamtdeutschen Nachkriegsgeschichte. Berlin: Ch. Links Verlag, 133-147.
  • Steller, Thomas (2013): Seuchenwissen als Exponat und Argument. Ausstellungen zur Bekämpfung der Geschlechtskrankheiten des Deutschen Hygiene-Museums in den 1920er Jahren. In: Malte Thiessen (Hg.): Infiziertes Europa. Seuchen im langen 20. Jahrhundert. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 94-114 [Beihefte zur Historischen Zeitschrift, N. F., 64].
  • Christian Sammer(2012): Rezension zu: Briesen, Detlef: Das gesunde Leben. Ernährung und Gesundheit seit dem 18. Jahrhundert. Frankfurt am Main 2010, in: H-Soz-u-Kult, 22.06.2012, Rezension bei H-Soz-u-Kult.
  • Lioba Thaut (2012): Klassifikation, Kontingenz und Wissensproduktion. Sammeln am Deutschen Hygiene-Museum Dresden 1990 bis 2010, Studien zur Materiellen Kultur Preprints Bd. 2.
  • Sybilla Nikolow (2011): Rezsension zu Hartmann, Heinrich/Vogel, Jakob (Hg.) 2010: Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900. Frankfurt a M. u.a.: Campus. Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 98: 4, S. 473-474.
  • Sybilla Nikolow und Thomas Steller (2011): Das lange Echo der I. Internationalen Hygiene-Ausstellung in der Dresdner Gesundheitsaufklärung, in: Dresdner Hefte 108 (2011), S. 16-27.
  • Lioba Thaut (2011): "Älter werden und jung bleiben". Gesundheitsaufklärung durch das Deutsche Hygiene-Museum in der DDR, in: Schürmann, Thomas/Geuther, Moritz/Thaut, Lioba: Alt und Jung. Vom Älterwerden in Geschichte und Zukunft, Rosengarten, S. 189-205.
  • Sybilla Nikolow (2011): Schwein, in: Eine Naturgeschichte für das 21. Jahrhundert. Hommage zu Ehren von Hans-Jörg Rheinberger. Hg. Abteilung III des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte Berlin. Berlin: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, S. 124-126, 281.
  • Berit Bethke (2010): BODIES ON DISPLAY. Eine Fallstudie zur Aufbereitung von Körperwissen in transkulturellen Ausstellungsmedien. In: Reiner Keller; Michael Meuser (Hg.): Körperwissen, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 249-269.
  • Anna-Gesa Leuthardt (2010): Geburtenkontrolle zwischen individuellem Recht und nationaler Verpflichtung in Deutschland und den USA, 1919-1932, Masterarbeit Universiät Bielefeld, unveröffentlicht.
  • Sybilla Nikolow und Lars Bluma (2009): Die Zirkulation der Bilder zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ein historiographischer Essay. In: Bernd Hüppauf und Peter Weingart (Hg.): Frosch und Frankenstein. Bilder als Medium der Popularisierung von Wissenschaft (Bielefeld: transcript), 45-78.
  • Christian Sammer (2009): "In einer Epoche der Fitness". Zur diskursiven Konstruktion von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in populären Medien der Bundesrepublik der 1970er Jahre, Magisterarbeit Humboldt-Universität zu Berlin, unveröffentlicht.
  • Sybilla Nikolow (2008): Sammelrezension zu Bevölkerungsdiskursen im 20. Jahrhundert (Etzemüller, Th. 2007: Ein ewigwährender Untergang. Der apokalyptische Bevölkerungsdiskurs im 20. Jahrhundert. Bielefeld: transkript; Brunner, J. (Hg.): Demographie - Demokratie - Geschichte. Deutschland und Israel (=Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte XXXV (2007)). Göttingen: Wallstein Verlag 2006; Brunner, José (Hg.): Demographie - Demokratie - Geschichte. Deutschland und Israel (=Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte XXXV (2007)). Göttingen: Wallstein Verlag 2006, H-Soz-Kult 2008-4-013, (PDF).
  • Berit Bethke (2008): Sichtbare Spuren|Spuren der Sichtbarkeit - Betrachtungen zur hygienischen Volksbelehrung in der Weimarer Republik anhand von Lichtbildreihen des Deutschen Hygiene Museums, Norderstedt: GRIN-Verlag, ISBN 3640223918.
  • Sybilla Nikolow und Lars Bluma (2008): Science Images between Scientific Fields and the Public Sphere. An Historiographical Survey. in: Bernd Hüppauf and Peter Weingart (eds.): Science Images and Popular Images of Science, New York: Routledge, S. 33-51.
  • Christian Sammer und Ina Bömelburg (2008): Prävention und Gesundheit, in: WZB Mitteilungen 122 (2008), S. 40f.
  • Christian Sammer und Ina Bömelburg (2008): Tagungsbericht Transformationen der Gesundheit zwischen Politik und Kultur. Praktiken der Prävention im europäischen Vergleich (20. Jahrhundert). 24.07.2008-25.07.2008, Berlin, in: H-Soz-u-Kult, 22.08.2008, verfügbar auf: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2239, 23.8.2008.
  • Christian Sammer und Ina Bömelburg (2008): Public Health ? historisch, in: WZB Mitteilungen 120 (2008), S. 50f.
  • Thomas Steller (2008): Das Neue Wissen vom Menschen - Entstehung und Entwicklung des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden 1900 - 1931, Norderstedt: GRIN-Verlag, http://www.grin.com/e-book/164048/das-neue-wissen-vom-menschen-entstehung-und-entwicklung-des-deutschen .
  • Sybilla Nikolow und Arne Schirrmacher (eds) (2007): Wissenschaft und Öffentlichkeit als Ressource füreinander. Studien zur Wissenschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert. Frankfurt a. M.: Campus.
  • Christian Sammer und Ina Bömelburg (2007): Tagungsbericht Präventionsgeschichte, in: WZB Mitteilungen 118 (2007), S. 37ff.
  • Sybilla Nikolow (2006): "Imaginäre Gemeinschaften. Statistische Bilder der Bevölkerung". In: Martina Hessler (Hg.), Konstruierte Sichtbarkeiten. Wissenschafts- und Technikbilder seit der Frühen Neuzeit (München: Fink Verlag), S. 263-278, ISBN: 3-7705-4211-8. (PDF).
  • Sybilla Nikolow (2005): Statistische Bilder der Bevölkerung in den großen Hygieneausstellungen als Wissensobjekte, In Rainer Mackensen und Jürgen Reulecke (Hg.): Das Konstrukt "Bevölkerung" vor, im und nach dem "Dritten Reich" (Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften), S. 476-488, ISBN: 3-531-14807-9.
  • Sybilla Nikolow (2002): Die Nation als statistisches Kollektiv. Bevölkerungskonstruktionen im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. In: Jakob Vogel and Ralph Jessen (Hrsg.), Wissenschaft und Nation in der europäischen Geschichte. Frankfurt a. M.: Campus., S. 235-259. ISBN 3-593-37155-3.
  • Sybilla Nikolow (2002): Anormale Kollektive. Die Darstellung des "Altersaufbaus der Bevölkerung des Deutschen Reiches" auf der Gesolei von 1926. In: Hans Körner, Angela Stercken (Hrsg.), Kunst, Sport und Körper. GeSoLei. 1926-2002. Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, S. 217-221, 225-226. ISBN 3-7757-1252-6.
  • Sybilla Nikolow (2002): "Die graphisch-statistische Herstellung der Bevölkerung. Bevölkerungskonzepte in der Gesundheitsaufklärung in Deutschland vor 1933", in Rainer Mackensen (ed.), Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933. (Opladen: Leske und Budrich), S. 297-314, 283, 286. ISBN: 3-8100-3285-9.
  • Sybilla Nikolow (2001): "Der statistische Blick auf Krankheit und Gesundheit. "Kurvenlandschaften" in Gesundheitsausstellungen am Beginn des 20. Jahrhunderts in Deutschland".In: Ute Gerhard, Jürgen Link and Ernst Schulte-Holtey (eds), Infographiken, Medien, Normalisierung. Zur Kartografie politisch-sozialer Landschaften (=K.-M. Bogdal, A. Honold und R. Parr (eds) Diskursivitäten- Literatur. Kultur. Medien. Vol. 1) (Heidelberg: Synchron, Wissenschaftsverlag der Autoren), S. 223-241. ISBN: 3-935025-10-6 (PDF)
  • Sybilla Nikolow and Christine Brecht (2000): "Displaying the Invisible: "Volkskrankheiten" on Exhibition in Imperial Germany", in Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences 31, 4: S. 511-530. ISSN: 1369-8486. (PDF)
  • Sybilla Nikolow (1998): "Der soziale und der biologische Körper der Juden". In: Sander L. Gilman, Robert Jütte und Gabriele Kohlbauer-Fritz (eds), Der Shejne Jid. Das Bild des "jüdischen Körpers" in Mythos und Ritual (Wien: Picus), S. 45-56. ISBN: 3-85452-282-7.