Förderung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Kompetenznetz Lateinamerika im Rahmen der Initiative "Freiraum für Geisteswissenschaften" unter dem Förderschwerpunkt "Stärkung und Weiterentwicklung der Regionalstudien (area studies)". Dessen Ziel ist es "die in den Regionalstudien vorhandene Fernkompetenz durch neue Formen der Kooperation stärker zu bündeln, weiterzuentwickeln und zu erproben. Gleichzeitig sollen fachspezifische und interdisziplinäre Fragestellungen und die Zusammenarbeit mit den systematischen Disziplinen vorangetrieben werden. Es sollen vernetzte, interdisziplinäre Orte der Expertise in Deutschland sichtbar werden, die nicht zuletzt durch enge Zusammenarbeit mit ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein Movens in diesem geisteswissenschaftlichen Wissensfeld erzeugen."

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bmbf.de/de/10567.php

Nachrichten

Summer School "Mobilizing Ethnicity"
Radiobeitrag für den Bürgerfunk Bielefeld

Summer School "Mobilizing Ethnicity"
Filme zur 3. Internationalen Tagung und Summer School 'Mobilizing Ethnicity' in Bielefeld (27.06.-06.07.2012)

"Mobilizing Ethnicity"
"Mobilizing Ethnicity" - International Conference and Summer School Bielefeld 2012 (PDF)
Programm (PDF)

Tagungsbericht
Film zur 1. Internationalen Tagung des Kompetenznetzes Lateinamerika in Bonn (04.-06.10.2010)

Kooperationsbrief mit dem Historischen Institut der UASB in Quito unterzeichnet
Anfang August 2011 hat Prof. Dr. Christian Büschges, Projektleiter des Bielefelder Teilprojekts und Mitglied des Vorstandes des Kompetenznetzes Lateinamerika, im Rahmen eines Aufenthaltes in Ecuador einen Kooperationsbrief zwischen dem Kompetenznetz und dem Historischen Institut der Universidad Andina Simón Bolívar in Quito unterzeichnet.