Geschichtskultur in der Region - Unterrichtsmaterial für Geschichts-, Projekt- und Sachunterricht
Universität Bielefeld
Transparenter Header

Bielefeld-Bethel im Ersten Weltkrieg

Diese Unterrichtseinheit zum Ersten Weltkrieg und seiner Bedeutung vor Ort stellt einen lokalen Bezug her, der die Erarbeitung der Geschichte dieser „Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ exemplarisch ermöglicht. Die Lehrbucheinheit zum „Ersten Weltkrieg“ im Fach Geschichte kann auf diese Weise ergänzt und teilweise ersetzt werden. Am Beispiel Bethel und anhand lokaler Quellen werden bedeutsame Entwicklungen in der Geschichte des Ersten Weltkriegs lehrplan- und unterrichtsorientiert aufbereitet. Die SchülerInnen bearbeiten anhand von eigens zusammengestellten Arbeitsmappen in Gruppenarbeit ausgewählte Fragestellungen zu den Kriegserlebnissen von Frontsoldaten, dem Aspekt des „modernen und totalen Kriegs“, der so genannten „Heimatfront“ mit Lazarettwesen, der Versorgungslage und der Rolle der Frau im Krieg sowie der Erinnerung an den Krieg. Dabei gewährleistet die Einbindung des außerschulischen Lernorts Archiv die handlungs- und erlebnisorientierte Vermittlung des Stoffs und erschließt den SchülerInnen die historische Dimension ihres täglichen Umfelds.

Diese historische Projektarbeit ist als Kooperationsprojekt zwischen der Universität Bielefeld und dem Hauptarchiv Bethel entstanden. Im Rahmen ihrer Seminararbeit haben Studierende die vorbereiteten Quellen des Archivs ausgewählt, bearbeitet und mit Aufgabenstellungen versehen. Schülerinnen und Schülern wird auf diese Weise ermöglicht direkt aus Archivalien zu rekonstruieren.

Das Projekt eignet sich für Bielefelder Schulen ebenso wie für Schulen der Region, da Bethel geeignet ist, grundlegende gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Strukturen im Zeitalter des Ersten Weltkriegs exemplarisch aufzuzeigen.

Die Erstellung der fünf Gruppen entstand im Seminar „Historische Projektarbeit: Der Erste Weltkrieg“ im Sommersemester 2013 unter Mitarbeit von Daniel Birkefeld, Kathrin Blank, Sarah Hollemann, Greta Kraushaar, Kristina Müller, Sascha Pliske, Lisa ?Timmermann, Romina Wannags sowie Jacub Wcislo unter der Leitung von Kerstin Stockhecke (Hauptarchiv Bethel) und Peter Kock (Universität Bielefeld).

Gruppe 1

Feldpostbriefe 1/2 Feldpostbriefe 2/2

Gruppe 2

Die Versorgungslage von Bethel im Ersten Weltkrieg 1/2 Die Versorgungslage von Bethel im Ersten Weltkrieg 2/2

Gruppe 3

Lazarette in Bethel 1/2 Lazarette in Bethel 2/2

Gruppe 4

Frauen im Krieg - Landkriegshelferinnen 1/2 Frauen im Krieg - Landkriegshelferinnen 2/2

Gesamtpaket

Gesamtpaket