Geschichte studieren in Bielefeld: Forschungsorientiert und praxisnah

Geschichte studieren - in Bielefeld bedeutet das vor allem, konventionelle Sichtweisen auf Geschichte zu hinterfragen, epochenübergreifend zu denken und die Gegenwartsbezüge historischer Fragestellungen zu reflektieren. Theorie- und Methodenorientierung, der Vergleich zwischen Vormoderne und Moderne sowie die fachspezifische Vermittlung berufsrelevanter Kompetenzen kennzeichnen das Profil des Bielefelder Geschichtsstudiums.

Studiengänge

Das Lehr- und Arbeitsklima ist durch die enge Kooperation der Arbeitsbereiche und eine lebendige Diskussionskultur, durch engagierte Lehre und die Nähe zu den Lehrenden bestimmt. Im Rahmen einer dreistufigen Studienstruktur erwerben derzeit 1.500 Studierende die Abschlüsse Bachelor im fachwissenschaftlichen Profil oder in einem von drei fachdidaktischen Profilen, im Master of Arts oder im Master of Education (Zulassungsbefähigung für den Vorbereitungsdienst zum Erwerb der Lehrbefähigung an Schulen nach dem "Bielefelder Modell") sowie den Doktor der Philosophie.

Darüber hinaus bietet die Fakultät in Kooperation mit der Université Paris 7-Denis Diderot Deutsch-Französische Studiengänge mit den Abschlüssen B.A. und M.A. mit Studienanteilen in Bielefeld und Paris an. An spezialisierten Masterprogrammen können am Fachbereich auch die interdisziplinären Masterstudiengänge History, Philosophy and Sociology of Science und Interamerikanische Studien absolviert werden.

Forschungsorientierung

Im Fach Geschichte gehört Bielefeld zu den forschungsstarken Universitäten mit internationaler Reputation. Studierenden eröffnet sich ein exzellentes Umfeld für forschendes Lernen und ein außergewöhnlich vielfältiges Studienangebot. 15 Professorinnen und Professoren und 45 wissenschaftliche MitarbeiterInnen vertreten alle Epochen und mehrere systematische Bereiche wie Geschlechtergeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Iberische und Lateinamerikanische Geschichte, Osteuropäische Geschichte oder Wissenschaftsgeschichte.

Zahlreiche Kooperationen mit internationalen Partneruniversitäten regen zu einem Auslandssemester an, und Forschungskolloquien und Studiengruppen, ein Sonderforschungsbereich und eine Graduiertenschule schaffen anregende Bedingungen für ein forschungsorientiertes Studium. Masterstudierende werden früh in die wissenschaftliche Diskussion einbezogen und in der Übergangsphase zu einem Promotionsstudium in der Bielefeld Graduate School in History and Sociology unterstützt.

Übergreifende und berufsvorbereitende Kompetenzen

Im Zentrum des BA-Studiengangs Geschichte steht die Entwicklung von Kompetenzen, die auf die Erfassung und Analyse historisch-kultureller Zusammenhänge sowie auf die Vermittlung historischer Erkenntnisse in schriftlicher und mündlicher Form zielen. Die Vermittlung dieser Qualifikationen ist in das Fachstudium integriert.

Studienbegleitende Berufsorientierung und Kontakte zu Museen, Archiven, Medien und Unternehmen gewährleistet der Arbeitsbereich "Geschichte als Beruf". Studierende mit dem Berufsziel Lehramt profitieren von Kontakten zu Schulen in der Region, die nicht nur für Blockpraktika, sondern auch für Praxisprojekte genutzt werden.

Optimale Studienbedingungen

Die sehr gut ausgestattete Universitätsbibliothek, kurze Wege und ausgezeichnete Serviceangebote (Schreiblabor, Angebote für Studium, Lehre und Karriere, für internationale Studierende und Studierende mit Kindern) tragen ebenfalls zum Gelingen der Lern- und Lebensphasen vom Bachelor bis zur Promotion bei.