Fakultät für Gesundheitswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Startseite > Startseite AG2 > AG Infektionsepidemiologie der DGEpi (HOME)
  

Aktuelles aus der Fakultät für Gesundheitswissenschaften


Fakultät bei XING   Fakultät bei Facebook     Fakultät bei Vimeo

 

Drogenepidemiologie

Hepatitis-B, -C und HIV/AIDS weisen im Drogenbereich eine überproportional hohe Verbreitung auf, mit der Folge einer hohen Morbidität und Mortalität. In den folgenden Abschnitten werden jeweils Übersichtsbeiträge zu den Unterthemen angeboten.

Übertragungsrisiko, Needle sharing

Hepatitis-B und -C sowie HIV/AIDS werden in der Drogenszene im wesentlichen entweder durch gemeinsame Benutzung von Injektionsbesteck (sog. "needle sharing" bzw. "drug sharing") oder durch Sexualverkehr übertragen:
IDU-infektionen3risk.pdf (pdf 51 kb)

Drogenepidemiologie in Europa

European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction (EMCDDA):
http://www.emcdda.europa.eu/

(zur Drogenepidemiologie in Osteuropa vgl. Hauptabschnitt "HIV/AIDS in Osteuropa")